Logo Kulturmeile

Hier gibt es den aktuellen

NEWSLETTER

DaDaDo

Die KulturMeileNordstadt würdigt ein ganz besonderes Ereignis:

DADADO100  DADA ist DA. BuNt, schriLL, pomPÖS. DAtt is(t) DAs aLLeS

Wir danken dem Projektteam, insbesondere unserem "KulturMeiler" Dieter Gawol für seine Initiative. Mit hohem zeitlichen und ehrenamtlichen Engagement hat er mit Anette Göke (kunstDOmäne) und Richard Ortmann (schwarz/rot Atemgold 09) ein fulminantes optisch-akustisch-sinnliches Feuerwerk dadaiert und werden mit vielen Akteuren 100 Tage DADA celebrieren.
Natürlich sind DU und SIE und Sie und selbstverständlich auch sIe eingeladen.
Näheres unter: www.dadado100.de 

Offene Ateliers Dortmund

Die Dortmunder Künstlerinnen und Künstler freuen sich auf eine besondere Großveranstaltung. Sie bietet die Gelegenheit für Besucher*innen direkt mit den Kreativen ins Gespräch zu kommen, über Kunst allgemein oder auch die individuellen Arbeitsweisen zu diskutieren, Werke zu kaufen oder einen individuellen Auftrag zu vergeben. Erleben Sie spannende Orte, ungewöhnliche Menschen:

Die Offenen Ateliers Dortmund finden diesmal an insgesamt 4 Tagen statt! Bitte beachten Sie:

am 21./22. Mai 2016 östlich der B54
am 28./29. Mai 2016 westlich der B54

Öffnungszeiten:
samstags 15-20 Uhr
sonntags 11-18 Uhr
Näheres unter: http://www.offene-ateliers-dortmund.de 

Veranstaltungen November 2017

 

22.11.

05.11.

Herbstferien im Hoesch-Museum: Freier Eintritt und Programm für die ganze Familie

Freier Eintritt in den Herbstferien – das bietet das Hoesch-Museum von Sonntag, 22. Oktober bis Sonntag, 5. November. Eine gute Gelegenheit, die Dauerausstellung zur Stahlgeschichte der Stadt samt des neu gestalteten Teils über die Zeit des Nationalsozialismus (noch einmal) zu sehen.



1.11.

Kulturmeile-Mitglieder unterwegs

Mit dem Henkersknecht unterwegs in Essen

Beschreibung: Die Dunkle Seite der Alten Stadt Astniede

Die „grauenhafte“ Führung durch das alte Astnide! Das Mittelalter und die frühe Neuzeit haben in der freien Reichsstadt ihre Spuren hinterlassen. Der Folterplatz lag vor den Mauern der Stadt; dort wurde verbrannt, gerädert und gehenkt. Hier kamen die Schaulustigen zusammen und wohnten dem grausigen Schauspiel bei. Kommen auch Sie! Begleiten Sie Meister Hans auf seinem Weg durch die Stadt und erleben Sie ihn bei seinem grausigen Handwerk.

Bitte wetterfeste Kleidung anziehen!

Kosten/Sonstiges: 18 EUR

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Rollstuhl kein Hindernis.

Anmeldung erforderlich.

Die Veranstaltung findet an folgenden Terminen statt:

Mittwoch 1. November um 17 Uhr (Allerheiligen)

Treffpunkt: Weberplatz (an der Kreuzeskirche) | Kreuzeskirchstraße | 45127 Essen

Endpunkt: Kettwiger Tor | Kettwiger Straße | 45127 Essen.

KULTURVERGNÜGEN!

Ute S. Iserloh

Eisenmarkt 1

44137 Dortmund

Tel: 0231-4770532

E-mail: info@kulturvernuegen.com

Internet: www.kulturvergnuegen.com



2.11.

„Syrien vor dem Krieg“ Talk im DKH mit Lutz Jäkel und Aladin El-Mafaalani am Donnerstag, den 02.11.2017 um 18.30 Uhr

Der Islamwissenschaftler, Historiker und Fotojournalist Lutz Jäkel hat gemeinsam mit der Religionspädagogin Lamya Kaddor den soeben erschienenen Bildband "Syrien - Ein Land ohne Krieg" herausgegeben. Auch wenn der Krieg und seine Folgen nicht unberücksichtigt bleiben können, wird es insbesondere darum gehen, das Land Syrien so kennenzulernen, wie es bis 2011 war.

Lutz Jäkel hat in Damaskus studiert, mehrere Jahre in Syrien gelebt und das gesamte Land bereist. Er nimmt Sie mit auf eine Reise und wird auf

unterhaltsame Weise einen tiefen Einblick in die Kultur, Geschichte und das soziale Leben Syriens geben. Sie erwartet eine Multimedia-Präsentation mit anschließender Diskussion, an der Sie sich aktiv beteiligen können. Wie gewohnt, führt Aladin El-Mafaalani durch den Abend.

Wann: Donnerstag, den 02.11.2017

Wo: Dietrich-Keuning-Haus, Agora

Einlass/ Beginn: 18.30 Uhr/ 19.00 Uhr

Eintritt: frei



2.11.

02.11.2017, 19.09h

1. DADADO Filmnacht

DADADO erhält den No Bell Preis! - und DAS* und DIES* soll unser DADA-Jahresabschluss 2017 sein. Wir zeigen ein Kaleidoskop von Film(schnipseln) und gehobener Unterhaltung in wohliger Theateratmosphäre des Fletch Bizzel. Mit Video/Text/Musik/Performance zahlreicher DADADOisten und Ur-DADAS wie H.Richter,R.Huelsenbeck,H.Arp,ManRay,M.Duchamp,T.Tzara,Elsa von Freytag-Loringhoven,R.Hausmann und Aldi Vergessenen - *wird gefeiert/*ist Qualität

Ort, Adresse zum Event: Fletch Bizzel, Humboldtstr. 45 , 44137 Dortmund



2.11.

EKAMINA im SISSIKINGKONG, Landwehrstr. 17, Dortmund-Nordstadt:

DO., 02.11., 20:00 Uhr

DOND & DANIEL lesen H.P. LOVECRAFT

Lesung (Eintritt frei)

Der amerikanische Schriftsteller Howard Phillips Lovecraft (*1890, †1937) gilt als einer der einflussreichsten Autoren im Bereich der phantastischen, anspruchsvollen Horrorliteratur. Er selbst bezeichnete sich dabei als einen Menschen des 18. Jahrhunderts. Diese Epoche gefiel ihm, wie er betonte, aufgrund ihrer Ansichten, noblen Gesten und Umgangsformen. Das 20. Jahrhundert erschien ihm dagegen als ein Zeitalter der Barbarei. Die Vorliebe für das Altertümliche findet sich auch in seinem Schreibstil und seiner Wortwahl wieder.

Eine Steilvorlage für unsere Vorleser Dond & Daniel, die sich genüsslich prachlicher Feinheiten aannehmen, Literatur lebendig werden lassen.

Am elektrichen Kamin tragen sie eine Auswahl von Kurzgeschichten aus dem Band „In der Gruft“ vor – schaurig schön, genau das Richtige für den November.




2.11.

02.11. 17-20 Uhr

Erster Werktag Donnerstag - Das Depot offen für Sie!

Infotext: Zahlreiche Ateliers und Werkstätten sind am ErstenWerktagDonnerstag eines Monats geöffnet. Schauen Sie hinter Türen und Kulissen von Kunst und Handwerk und erleben Sie die Vielfalt des Depot! Öffnungszeiten: DO 2.11.2017 / 17 bis 20 Uhr

Eintritt: frei

Ort, Adresse zum Event: Depot Dortmund, Immermannstr. 29, 44147 Dortmund

Internetadresse: www.depotdortmund.de



4.11.


Fackeltour

Beschreibung: Abendstimmung am Kanal

Nach einer kurzen Führung durch das Alte Hafenamt lernen Sie den Dortmunder Hafen in ’feuriger Atmosphäre’ kennen. Bei Vollmond geht es in der Dämmerung mit Fackeln am Kai entlang und durch den Hafen.

Industriekultur vor Ort!

Gebaut für den Import von Erz und den Export von Kohle und Stahl, hat sich das Bild des Dortmunder Hafens in den Zeiten des Strukturwandels verändert. Lagerhallen arbeiten mit modernster Technik, innovative Technologien sorgen für den perfekten Transport und den Warenumschlag. Der Dortmunder Hafen ist heute die letzte große Industrie- und Gewerbefläche in Dortmund.

Aktuelles und Informatives, Historisches aus längst vergessenen Zeiten und Vergnügliches – das erwartet Sie bei der Fackeltour durch den Dortmunder Hafen!

Bitte wetterfeste Kleidung anziehen!

Kosten/Sonstiges: Kosten pro Person 14,- EUR,

Kinder ab 6 bis 16 Jahren zahlen die Hälfte.

Dauer: ca. 90 Minuten

Anmeldung erforderlich.

Die Veranstaltung findet an folgenden Terminen statt:

Samstag, 4. November um 17.00 Uhr

Treffpunkt: Treffpunkt im Alten Dortmunder Hafenamt, Sunderweg 130, 44147 Dortmund

Endpunkt: Altes Hafenamt | Sunderweg 130 | 44147 Dortmund

KULTURVERGNÜGEN!

Ute S. Iserloh

Eisenmarkt 1

44137 Dortmund

Tel: 0231-4770532

E-mail: info@kulturvernuegen.com

Internet: www.kulturvergnuegen.com



4.11.

Einladung: Fado-Konzert mit Monica Jesus, Nisa Conde und Joao Grave am Samstag, den 04.11. 2017 im DKH. Einlass um 19:00 Uhr

Die Fadisten Monica Jesus, Nisa Conde und Joao Grave präsentieren klassischen Fado und entführen das Publikum in eine Welt aus Sehnsucht, Liebe und Melancholie. Ihre Stimmen sind voller Emotionen, die Herz und Seele gleichermaßen berühren. Begleitet werden sie von Joao Grave (Portugiesische Gitarre) und Joaquim Canico (Viola). Auf der Veranstaltung werden zudem typische portugiesische Speisen und Getränke angeboten.

Wann: Samstag, den 04.11.2017

Wo: Dietrich-Keuning-Haus, Saal und Agora

Einlass/ Beginn: 19.00 Uhr/ 20.00 Uhr

Eintritt: Vorverkauf 8,– € zzgl. Gebühr | Abendkasse 12,– €



5.11.

Nachtwächtertour durch Dortmund

Beschreibung: Leben im Mittelalter in der freien Reichsstadt Dortmund

Die freie Reichsstadt Dortmund ist im Mittelalter die wichtigste Hansestadt Westfalens. Jahrhunderte später lässt sich, nur bei genauerem Hinsehen, einiges aus dieser Zeit wiederfinden und hören.

Nicht nur Könige und Grafen haben die einst prächtige Stadt besucht und ihre Spuren hinterlassen. Ebenso das einfache Volk, Bürger, Händler, Gesinde und auch Gauner. Begleiten Sie den Nachtwächter durch die Gassen der Stadt und hören Sie die Geschichten aus alter Zeit: über den Stadtpatron Reinoldus, den Hansekaufmann Berswordt, die grausamen Bestrafungen im Mittelalter und vieles mehr.

Bitte wetterfeste Kleidung anziehen!

Kosten/Sonstiges: Pro Person 14 Euro

Kinder ab 6 bis 16 Jahren zahlen die Hälfte.

Rollstuhl kein Hindernis

Dauer: ca. 90 Minuten

Anmeldung erforderlich.

Die Veranstaltung findet an folgenden Terminen statt:

Sonntag, 5. November um 17.00 Uhr

Donnerstag, 23. November um 20.00 Uhr

Treffpunkt: Adlerturm, Ostwall 51a, 44135 Dortmund

Endpunkt: Kirchhof Propsteikirche | Propsteihof 3 | 44137 Dortmund

KULTURVERGNÜGEN!

Ute S. Iserloh

Eisenmarkt 1

44137 Dortmund

Tel: 0231-4770532

E-mail: info@kulturvernuegen.com

Internet: www.kulturvergnuegen.com



9.11.

1. Termin im Rahmen der Vortragsreihe "Sind türkeistämmige integrationsunfähig?" am Donnerstag, den 09.11.17 um 18.00 Uhr an der FH-DO mit Ahmet Toprak und Menekse Toprak

Sind türkeistämmige integrationsunfähig?

Wann: Donnerstag, den 09.11.2017

Wo: FH Dortmund, Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften

Emil-Figge-Str. 44, 44227 Dortmund, Raum -1.01, Eingang Anbau

Uhrzeit: Von 18.00 bis 20.30 Uhr



9.11.

EKAMINA im SISSIKINGKONG, Landwehrstr. 17, Dortmund-Nordstadt:

DO., 09.11., 20:00 Uhr

NASIM KHOLTI

Konzert (Eintritt: 5,- Euto)

Nasim Kholti, deutschsprachig und arabischseelig, lebt in Stuttgart und macht Musik, die im Folk verwurzelt ist, ohne den Pop zu leugnen. Mit den Konzerten Nasim Kholtis verhält es sich wie mit einem Besuch in der Staatsgalerie seiner Heimatstadt. Man hat nicht alles verstanden, wurde dafür von um so mehr begriffen.

Seine Texte gehen nahe und entziehen sich zugleich. Scheherazadesk durchzieht eine ungreifbare Magie zittriger Bilder seine Lieder, die nur eine arabische Seele auf diese Weise in die deutsche Sprache hauchen kann. Der Orient trifft in Nasim Kholtis Musik den Okzident und beide atmen auf.



10.11.

Freitag, 10.11. 17

19.30 Uhr

Der Heinz Erhardt Abend

mit Barbara Kleyboldt u. Rüdiger Trappmann – Schauspiel u. Rezitation

Seit 10 Jahren regelmäßig auf der Bühne des Roto Theaters. Das ist die Erfolgsbilanz eines Abends, der Heinz Erhardt von seiner komischen aber auch melancholischen Seite zeigt. Durch ihre großartige Schauspielkunst und Verwandlungsfähigkeit lässt Barbara Kleyboldt die Worte Heinz Erhardts in völlig neuer Interpretation lebendig werden. Rüdiger Trappmann erzählt seine Lebensgeschichte.

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto Theater Dortmund

Gneisenaustr.30 44147 Dortmund Tel 0231/422779



10.11.

Fr 10.11.2017 | 20 Uhr

Veranstaltungstitel: Comedy | Matthias Jung: "Generation Teenietus - Pfeifen ohne Ende?!"

Infotext: Comedy mit Spaßpädagogik für die ganze Familie, faktenreich und äußerst unterhaltsam.

Ort, Adresse zum Event: Wichern Kulturzentrum, Stollenstr. 36, 44145 Dortmund

Internetadresse: www.wichern.net

Optional: Veranstaltung auf FB: Hier klicken



11.11.

11.11.17, 15:00h

Glaubensvielfalt am Borsigplatz - Von Kreuzen und dem Halbmond

Unter dem Titel „Glaubensvielfalt am Borsigplatz – Von Kreuzen und dem Halbmond“ laden die Borsigplatz VerFührungen ein, zu einer Entdeckungstour von Okzident bis Orient. Die ev. Lutherkirche am Borsigplatz steht für eine sehr moderne Architektur, die russisch-orthodoxe Kirche nebenan besticht durch das beeindruckende Innenleben und die Moschee überzeugt durch ihre Schlichtheit. In allen Häusern erläutern wir die Parallelen, die Unterschiede sowie interreligiöse Gemeinsamkeiten.

Ort, Lutherkirche, Flurstr. 41, 44145 Dortmund

http://www.borsigplatz-verfuehrung.de/fuehrung_glaubensvielfalt-borsigplatz.php



11.11.

"POP MEETS A CAPELLA" - Fünf a capella-Gruppen (Konzert, 11.11., 18:00 Uhr, Eintritt frei)

Fünf a capella- Gruppen: add one, Ensemble Soundgarden, singing diamonds, colours of voices und das Männerquartett der Kirchengemeinde Berghofen geben ein abwechslungsreiches Konzert innerhalb der Dortmunder Kirchenmusiktage. Mit Ausnahme von add one sind das allesamt Ensembles der ev. Kirchengemeinde Dortmund Berghofen.

Samstag, 11.11.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr.

Einlass: 17:30 Uhr | Beginn: 18:00 Uhr

Eintritt: frei - Spenden erwünscht!



11.11.

Samstag, 11.11. 17

19.30 Uhr

Der neue Loriot Abend

mit dem Ensemble des Roto Theater

Jetzt ist er da: brandheiß: „Der neue Loriot Abend“ . Neue Sketsche und Texte aus der Feder von Vicco von Bülow, komisch, nachdenklich, inspirierend; in Szene gesetzt, eben echt Loriot. Wenn man über seine Sketsche lacht, lacht man immer auch über sich selbst. Das ist das geniale an Loriot: Er spiegelt den Normalbürger so charmant in seinem Lebensalltag, ohne ihn jemals herabzusetzen. Immer ist ein Augenzwinkern und Schmunzeln dabei.

Neben aller Komik ist immer Politik und Gesellschaftskritik dabei. Der neue Loriot Abend wird gespielt mit Schauspielern, die Sie schon kennen und mit neuen Gesichtern.

Wir laden Sie ein ihn unsere „Jodelschule“, zu einem „Konzertbesuch“, einem gemütlichen „Fernsehabend“ und vielen anderen Geschichten…

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto Theater Dortmund

Gneisenaustr.30 44147 Dortmund Tel 0231/422779



11.11.

12.11.

11. und 12.11.2017 - 20.00 und 18.00 Uhr

DEUTSCHLAND SHORTS

Zehn kurze Theaterstücke (mit einer Länge von jeweils maximal 15 Minuten), die sich jeweils auf einen Aspekt des Themas „Deutschland“ beziehen, werden von 10 verschiedenen Künstlern, Künstlergruppen, Ensembles usw. aus allen darstellerischen Bereichen produziert. Die entstandenen Inszenierungen werden im Rahmen einer 2-tägigen Veranstaltung sowohl im Theater im Depot (Dortmund) als auch im Rottstr 5 Theater (Bochum) gezeigt.

Deutschland ist in kontemplativer Aufregung. Selten zuvor war das Gefühl so spürbar, dass sich so viele Ereignisse mit so unvorhersehbarem Ausgang überschlagen. Unsere Heimat: Soll man sich wohlfühlen oder aufbegehren? Oder tut man beides gleichzeitig?

Das Bestreben, unterschiedlichste Seiten eines ganzen Landes zu beleuchten - Historisches, Gegenwärtiges, Unmittelbares und Assoziatives, reifte zu der Konzeption dieses Projekts heran, das zwei Hauptziele hat: Eine Vielzahl künstlerischer persönlicher Blicke auf Deutschland zu ermöglichen und dabei dem ungewöhnlichen Format, dem „Short“, d.h. einer kurzen Performance, eine Bühne zu geben.

Drei renommierte freie Ruhrgebietstheaterinstitutionen bilden den Mittelpunkt, aus dem heraus eine Vielfalt an freien darstellenden Künstlern sich formieren und präsentieren sollen. Als aktive Produzenten schaffen sie Beiträge direkt aus den Reihen ihrer anerkannten Künstler, als Kuratoren bemühen sie ihr umfangreiches künstlerisches Netzwerk.

Künstlerische Leitung: Hans Dreher (Rottstraße5 Theater) und Rolf Dennemann (artscenico)

Kooperationspartner: Berthold Meyer (Theater im Depot)

Mitwirkende u.a.

Carl Herbert Braun, Rezan Kanat, Ariane Kareev, Mizgin Bilmen, Elena Ledinger,Simon Krämer, Matthias Hecht, Photini Meletiadis, Elisabeth Pleß, Rolf Dennemann

Ort, Adresse zum Event: Theater im Depot - Immermannstraße 29

www.artscenico.de



12.11.

Kulturgottesdienst LINKIN PARK (12.11., 10:00 Uhr, Eintritt frei)

Einer der außergewöhnlichsten Gottesdienste des Jahres greift den Tod des Sängers einer der weltweit erfolgreichsten und bedeutendsten Rockbands auf und fragt mit Chester Bennington: was bleibt, wenn ein Licht unter Millionen eine kurze Zeit brennt und wieder verlöscht? Dietmar Korthals spielt die großen Hits und Klassiker von LINKIN PARK auf der Kirchenorgel - vielleicht weltweit einmalig!

Sonntag, 12.11.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr.

Einlass: 9:30 Uhr | Beginn: 10:00 Uhr

Eintritt frei!



12.11.


„Auf dem Berge“ – Das Hoesch-Kindererholungsheim

Schledehausen im Osnabrücker Land

Zur Eröffnung der Ausstellung sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen:

Sonntag, 12. November 2017, 11.00 Uhr

Begrüßung: Priv.-Doz. Dr. Karl Lauschke

Vorsitzender der Freunde des Hoesch-Museums e.V.

Grußwort: Michael Dückershoff

Leiter des Hoesch-Museums

Einführung: Paul Wahl

Historiker Schledehausen

Das Kindererholungsheim Schledehausen im Osnabrücker Land war in den 1920er Jahren bis in die Zeit des Nationalsozialismus ein Ort an dem Kinder und Jugendliche „aufgepäppelt“ wurden. Unter dem strengen Regiment der Oberin Frau Tilly bekamen die Kinder nicht nur ausreichend zu Essen sondern spielten im Park und waren oftmals das erste Mal von ihren Eltern getrennt.

Ausstellungsdauer: 12. Nov. 2017 bis 18. Feb. 2018

Eine Ausstellung des Hoesch-Museums mit seinen Partnern.

HOESCH-MUSEUM

Eberhardstr. 12, 44145 Dortmund

Tel. 0231 844 58 56

www.hoeschmuseum.dortmund.de

Öffnungszeiten: Di u. Mi 13.00 – 17.00

Do 9.00 – 17.00, So 10.00 – 17.00 Uhr



12.11.

12.11.17, 12:00h

Veranstaltungstitel: Weiße Wiese - Spurensuche zu den Wurzeln des BVB

Infotext: Die Borsigplatz VerFührungen laden ein zum Rundgang „Weiße Wiese – Spurensuche zu den Wurzeln des BVB 09“. Die Tour führt zu den Originalschauplätzen der "rowdyhaften Fußlümmelei": Dreifaltigkeitskirche (inkl. Dauerausstellung "Kirche - Fußball - Gottvertrauen"), Gründungshaus zum Wildschütz, Borsigplatz, Weiße Wiese und Hoeschpark. Am Borsigplatz spürt man noch allerorts den Geist des frühen Fußballfiebers. Die Tour endet bei einer Erfrischung im Gründungshaus, heute Pommes Rot Weiß.

Ort, Adresse zum Event: Dreifaltigkeitskirche, Flurstr. 10, 44145 Dortmund

Internetadresse: www.borsigplatz-verfuehrung.de/fuehrung_weisse-wiese-dortmunder-nordstadt.php



12.11.

12.11.2017 15-18 Uhr

KuuKu - der beliebte monatliche Kunst- und Kulturtreff mit „Kunst und Kulinarischem“ im Atelierhaus kunstDOmäne. Dort wird der Dortmunder Max Klemann bis zum 17. Dezember seine farbstarken Arbeiten zeigen: „Ohne malen kann ich mir mein Leben nicht vorstellen“. Und das sieht man: Arbeiten aus frühen Jahren spannen den Bogen zum Heute. Platz dafür ist genug im dreigeschossigen Treppenhaus vorhanden. Selbstverständlich sind auch die Ateliers geöffnet von: Karina Cooper, A.Diége, Anette Göke, Sandra Lamzatis, Johannes Lührs, Franz Ott, Rita-Maria Schwalgin. Kunst erleben, Unikate kaufen oder einfach im idyllischen Hinterhof chillen! Besuche sind auch nach Absprache unter 0172 2784130 (Göke) oder 0174 8832169 (Schwalgin) möglich. Eintritt frei

Dortmund, Schillerstr. 43 a, www.kunstdomäne.de, info@kunstdomäne.de



12.11.

Sonntag, 12.11. 17

18.00 Uhr

Schiller in Weimar

Schiller stürmt und drängt

mit Barbara Kleyboldt u. Rüdiger Trappmann – Schauspiel u. Rezitation

Geben Sie Gedankenfreiheit! Diesen Satz lässt Schiller in seinem Drama Don Carlos Marquis Posa zum König von Spanien sagen.

Dieser Satz ist heute so aktuell wie nie, in der Zeit von Diktaturen und autokratischen Herrschaftsystemen.

Für Schiller wurde das Leben unter der Fuchtel des würtembergischen Herzogs unerträglich.

Die Aufführung seines ersten Werkes: „Die Räuber“ in Mannheim, zu deren Premiere er ohne Erlaubnis seines Landesherren fuhr, hatte unangenehme Folgen.

Jetzt war klar: Hier konnte er nicht bleiben. Die Flucht war die einzige Möglichkeit, frei zu werden. Die Sehnsucht nach Freiheit steht im Mittelpunkt seines Lebens und durchzieht sein ganzes Werk. In Leipzig und später in Weimar konnte er das verwirklichen, von dem er immer träumte.

Barbara Kleyboldt schlüpft in die Rolle von Friedrich Schiller, Rüdiger Trappmann erzählt die Lebensgeschichte.

Es ist die wunderbare Sprache Schillers, die uns immer wieder bei der Erarbeitung und Inszenierung des Abends fasziniert hat, es ist die positive Energie, die in all seinen Texten steckt und uns erahnen lässt, wie euphorisch seine Zeitgenossen auf ihn reagiert haben müssen.

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto Theater Dortmund

Gneisenaustr.30 44147 Dortmund Tel 0231/422779



13.11.

20.11.

27.11.

KLÄNGE FÜR DIE SEELE (13.11., 20.11., 27.11., 4.12., 11.12., 20:00 Uhr, Eintritt frei)

Weltmusik live-Musik ...gespielt von unterschiedlichen Musikern. Kurze spirituelle Texte, gelesen von Sandra Laker. Klänge, die zur Entspannung führen, die meditieren und beten, zur Ruhe kommen lassen. Für viele eine Art "Gottesdienst".

Montage 20.11. bis 11.12. | PAULUSKIRCHE | Schützenstr. 35

Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Danach: Weihnachtsferien - Wiederbeginn: 22.1.2018!



16.11.

16.11.2017, 19:00 Uhr

Veranstaltungstitel: Treffen der Mineralien- und Fossiliensammler im Naturkundemuseum

An diesem Abend geht es in drei Kurzvorträgen um das Karbon und zwei Fossilienfundstellen dieses Erdzeitalters. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort, Adresse zum Event: Museum für Naturkunde Dortmund, Münsterstraße 271

Internetadresse: www.museumfuernaturkunde.dortmund.de




16.11.

KAMINA im SISSIKINGKONG, Landwehrstr. 17, Dortmund-Nordstadt:

DO., 16.11., 20:00 Uhr

GEE and the PLASTIC STRINGS

Konzert (Eintritt: 5,- Euro)

Mit unerhörten Spieltechniken bearbeitet Raimund Gitsels a.k.a. Gee and the Plastic Strings seine Geige, verfremdet den Ton mit elektronischen Soundeffekten und lässt die musikalischen Mosaiksteine von einem Loop-Sampler vervielfältigen. Bei allem elektronischen Aufwand entspringt der orchestrale Gesamtklang doch nur einer einzelnen Violine. So entstehen atmosphärische Soundscapes, minimalistische Kompositionen und postrockige Songs - ein musikalisches Storyboard, dessen Geschichten geschichteten Klangkonstruktionen entspringen. Also: Augen zu und seinen eigenen Film fahren, oder Augen auf und Gee beim Musizieren mit den Plastic Strings zuschauen.



17.11.

"Wie im Himmel" - Konzert mit LEX VAN SOMEREN & Band (17.11., 19:00 Uhr)

Unter dem Motto "Wie im Himmel" entführt der niederländische Klang- und Performancekünstler zusammen mit seiner seine Gäste auf eine musikalische Reise für Herz und Seele in außergewöhnliche Klangwelten. Die Gesänge und die zauberhaft arrangierte und vertonte Musik verwandeln den Konzertraum in einen lebendigen und andächtigen Raum der Stille, in dem man die Seele baumeln lassen kann...

Freitag, 17.11.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr.

Einlass: 18:00 Uhr | Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: VVK 29,90 EUR




17.11.

Freitag, 17.11. 17

19.30 Uhr

Der neue Loriot Abend

mit dem Ensemble des Roto Theater

Jetzt ist er da: brandheiß: „Der neue Loriot Abend“ . Neue Sketsche und Texte aus der Feder von Vicco von Bülow, komisch, nachdenklich, inspirierend; in Szene gesetzt, eben echt Loriot. Wenn man über seine Sketsche lacht, lacht man immer auch über sich selbst. Das ist das geniale an Loriot: Er spiegelt den Normalbürger so charmant in seinem Lebensalltag, ohne ihn jemals herabzusetzen. Immer ist ein Augenzwinkern und Schmunzeln dabei.

Neben aller Komik ist immer Politik und Gesellschaftskritik dabei. Der neue Loriot Abend wird gespielt mit Schauspielern, die Sie schon kennen und mit neuen Gesichtern.

Wir laden Sie ein ihn unsere „Jodelschule“, zu einem „Konzertbesuch“, einem gemütlichen „Fernsehabend“ und vielen anderen Geschichten…

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto Theater Dortmund

Gneisenaustr.30 44147 Dortmund Tel 0231/422779



18.11.

Sa 18.11.2017 | 19.30 Uhr

Veranstaltungstitel: taw – theater am werk koblenz: "Ich bin wir ... Wer bist du..."

Szenen von Autoren der Weltliteratur lassen mit eindrücklicher Musikgestaltung spannende, humorvolle, unerwartete und hochaktuelle Spots aufleuchten.

Schauspiel: Thomas Gramen, Jutta Seifert

Akkordeon: Winfried Schuld

Jazz-Gitarre: Katrin Zurborg

Textauswahl und Inszenierung: Waltraud Heldermann

Eintritt: VVK € 14,- AK €16,-

Wichern Kulturzentrum, Stollenstr. 36, 44145 Dortmund

www.wichern.net



18.11.

Samstag, 18.11. 17

19.30 Uhr

Der große Rilke Abend

mit Barbara Kleyboldt – Rezitation

Dieser Abend begibt sich auf die Spur des Menschen Rilke, seinen Ängsten und Leidenschaften, seiner Einsamkeit, der Begegnungen mit vielen berühmten Frauen und Männern seiner Zeit, seinen schwierigen Liebesbeziehungen. Im Mittelpunkt stehen zwei seiner größten Werke: „Das Requiem für eine Freundin und die erste Duineser Elegie“.

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto Theater Dortmund

Gneisenaustr.30 44147 Dortmund Tel 0231/422779



18.11.

EKAMINA im SISSIKINGKONG, Landwehrstr. 17, Dortmund-Nordstadt:

SA., 18.11., 22:00 Uhr

LA BOUM

Party (Eintritt frei )

Während unzählige Kometen am allnächtlichen Partyhimmel verglühen, hat sich LA BOUM längst als ewig junge Konstante im Dortmunder Nachtleben etabliert. Hier werden keine Charts runtergespielt und wird keinen Trends nachgerannt, hier werden (verdammt nochmal) eigene Ausrufezeichen gesetzt! Und das nicht zu knapp. Beat und Soul, Swing und Rock'n'Roll sind die Grundfesten im äußerst flexiblen, immer wieder überraschenden Set, mit dem sich die DJs Timmi & Martini in die Herzen der Tanzgemeinde im Sissikingkong spielen – und deren Beine niemals ruhen lassen. Präsentiert wird ein furioser Stilmix im Retrogewand, eine Achterbahnfahrt aus raren Originalen, abenteuerlichen Coverversionen und obskurem Edeltrash, ein Feuerwerk mit Hits aus mehr als zehn Jahrzehnten Tanzgeschichte. Wer Vergleichbares sucht, wird wirklich weit fahren müssen.



19.11.

Kulturmeile-Mitglieder unterwegs

19.11.2017, 11.00 Uhr

ZEHN MILLIARDEN

Infotext: Ausstellungseröffnung. Als zentrales Thema rückt Heide Kemper in Ihrer Ausstellung im Torhaus Rombergpark die drohende Überbevölkerung und die daraus resultierenden Probleme von Umweltzerstörung, Verteibung und Flucht in den Mittelpunkt.

Dauer: 19.11. - 10.12.2017, Öffnungszeiten: Di-Sa 14-18 Uhr, So 10-18 Uhr

Städtische Galerie Torhaus Rombergpark, Dortmund

www.heidekemper.de

Heide Kemper Glas.Objekt.Bild

E-Mail: glaszeit@heidekemper.de



19.11.

So 19.11.2017 | 18 Uhr

"Ich bin wir ... Wer bist du..." taw – theater am werk koblenz

Infotext: Szenen von Autoren der Weltliteratur lassen mit eindrücklicher Musikgestaltung spannende, humorvolle, unerwartete und hochaktuelle Spots aufleuchten.

Schauspiel: Thomas Gramen, Jutta Seifert

Akkordeon: Winfried Schuld

Jazz-Gitarre: Katrin Zurborg

Textauswahl und Inszenierung: Waltraud Heldermann

Eintritt: VVK € 14,- AK €16,-

Wichern Kulturzentrum, Stollenstr. 36, 44145 Dortmund

www.wichern.net



19.11.

Sonntag, 19.11. 17

18.00 Uhr

Premiere: Charles Bukowski

mit Barbara Kleyboldt – Rezitation und Schauspiel

Roger Hanschel – Saxophon

Ab und zu sollten wir uns an den glücklichsten und besten Moment in unserem Leben erinnern.

Die Texte und Gedichte des Charles Bukowski sind eindringlich und wahrhaftig, immer aber außerordentlich witzig. Sie handeln von der Kehrseite des amerikanischen Traums, so wie er sich abspielt in Amerikas Slums, Absteigen und Bars.

Was uns nicht zuletzt mit seiner kaputten Welt versöhnt, ist sein Humor, der es erlaubt über die Wirklichkeit zu lachen.

Insofern steht er in einer Reihe von Heine, Brecht und Gottfried Benn.

AK 20,--/17,--€ (ermäßigt)

VVK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

Roto Theater Dortmund

Gneisenaustr.30 44147 Dortmund Tel 0231/422779



21.11.

Philosophischer Abend - Gespräche am "eckigen" Tisch (21.11., 19:00 Uhr, Eintritt frei)

"Pauluskirche & Kultur" lädt an jedem dritten Dienstag im Monat (außer in den Ferien) Gläubige und Ungläubige, Gnostiker und Agnostiker, Humanisten und Atheisten, Menschen unterschiedlicher Weltanschauungen zu Gesprächen über Sinnfragen des Lebens und gesellschaftliche Themen ein. THEMA im NOVEMBER: "Was ist BEWUSSTSEIN?"

Dienstag, 21.11.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr. 35

Einlass: 18:30 Uhr | Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt frei



23.11.

DO., 23.11., 20:00 Uhr

SILENT PUNCH und RICH KID REBELLION

Konzert (Eintritt: 6,- Euro)

Silent Punch ist die Akustik-Version von Punch‘n‘Judy, fünf Musikern, die jedes Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Mit unglaublicher Spielfreude reißen sie Genregrenzen nieder, spielen mit den unterschiedlichsten Einflüssen aus Rock, Metal, Mittelalter und Folk - und erschaffen so den unverkennbaren Sound ihres Crossover-Folks. Geboten wird eine spektakuläre Bandbreite von rockigem Folk, der ins Blut und in die Beine geht.

Am elektrischen Kamin treten Silent Punch gemeinsam mit Rich Kid Rebellion auf, eine Kombi, die sich auf Livebühnen bereits desöfteren bewährt hat.

“Weniger labern, einfach machen.” So einfach lautet die Grundidee von Rich Kid Rebellion, dem Soloprojekt des Dortmunder Musikers und Songwriters Swen O. Heiland, der im Laufe seiner Karriere mit diversen Bands aus dem Rock- und Metalbereich mehrere Dutzend Tonträger veröffentlicht und dabei fast den halben Erdball von Sibirien bis San Francisco bespielt hat. Während die Musikszene um ihn herum in den letzten Jahren aber immer häufiger ins Jammern, Schwarzmalen und Pessimismus Streuen verfiel, setzt er lieber positive Zeichen und hält mit seiner ganz simplen persönlichen Glücksformel dagegen: „Gitarre nehmen, rausgehen, losspielen.“



24.11.

FR 24.11. bis SO 17.12.2017

Veranstaltungstitel: ...Mal sehen. Ausstellung von Martin Kesper und Rolf Sablotny

Infotext: FOTOGRAFIE, VIDEO, SKULPTUR: Martin Kesper: Die Landschaftsfotografie in Schwarz-Weiß beschäftigte Martin Kesper schon lange. Nachdem er angefangen hatte sich dabei auf Waldfotos zu konzentrieren, stieß er zufällig auf einen Ausdruck, der seine Bilder passen beschreibt. Rolf Sablotny: „Der Mensch ist etwas besonderes, immer wieder. Letztendlich steht er alleine dar und lebt trotzdem in der Gemeinschaft, die er selber gewählt hat oder in die er hinein gekommen ist. Er gestaltet sowohl sich, als seine Umgebung aus seiner Einzelstellung heraus." Öffnungszeiten:DO 17 bis 20 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Finissage: SO 17.12.2017 von 17 bis 19 Uhr. Eintritt: frei

Ort, Adresse zum Event: Depot Dortmund, Galerie Dieter Fischer, Immermannstr. 29, 44147 Dortmund

Internetadresse: www.depotdortmund.de



24.11.

Bierstadt Nr. 1

Das vergoldete „U“ thront als Wahrzeichen über der einstigen Bierstadt Nr. 1 in Europa. Treffpunkt für einen kurzweiligen Spaziergang durch die Stadt, in der einst der Dreiklang ‚Kohle, Stahl & Bier’ sichere Arbeitsplätze und Vollbeschäftigung versprach.

Die alten Zeiten, als es hier an jeder Ecke Kneipen gab und es täglich nach ‚Bier roch’ werden auf diesem Stadtgang wieder lebendig.

Unter der fachkundigen Leitung, studieren und probieren Sie verschiedene Biere und leckeres Treberbrot mit Schmalz.

Gespickt wird das Ganze mit vergnüglich interessanten Geschichten und Erläuterungen zu historischen wie aktuellen Information und Entwicklungen der Dortmunder Braugeschichte.

Die Tour findet draußen und bei jedem Wetter statt. Entsprechende Kleidung wäre passend.

Kosten/Sonstiges: Kosten pro Person 22 EUR,

Dauer: ca. 90 Minuten

Rollstuhl kein Hindernis.

Anmeldung erforderlich.

Die Veranstaltung findet an folgenden Terminen statt:

Freitag, 24. November um 18.00 Uhr

Treffpunkt: Dortmunder „U“, Vorplatz, Leonie-Reygers-Terasse, 44137 Dortmund

Endpunkt: Alter Markt/Betenstraße | 44137 Dortmund.

KULTURVERGNÜGEN!

Ute S. Iserloh

Eisenmarkt 1

44137 Dortmund

Tel: 0231-4770532

E-mail: info@kulturvernuegen.com

Internet: www.kulturvergnuegen.com



24.11.

24.11. - 17.12.2017

Veranstaltungstitel: ...Mal sehen - Ausstellung von Martin Kesper und Rolf Sablotny

FOTOGRAFIE, VIDEO, SKULPTUR: Die Landschaftsfotografie in Schwarz-Weiß beschäftigte Martin Kesper schon lange. Nachdem er angefangen hatte sich dabei auf Waldfotos zu konzentrieren, stieß er zufällig auf einen Ausdruck, er seine Bilder passen beschreibt. Rolf Sablotny: „Der Mensch ist etwas besonderes, immer wieder.

Letztendlich steht er alleine dar und lebt trotzdem in der Gemeinschaft, die er selber gewählt hat oder in die er hinein gekommen ist.Öffnungszeiten: DO 17 bis 20 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung. Vernissage: FR 24.11. um 19 Uhr

Eintritt: frei. Kontakt: Kurator Hartmut Gloger, Mobil: 0171 / 264 79 72,

info@gloger-kunst.de

Ort, Adresse zum Event: Depot Dortmund, Galerie Dieter Fischer

Internetadresse: www.depotdortmund.de



24.11.

Freitag, 24.11. 17

19.30 Uhr

Der neue Loriot Abend

mit dem Ensemble des Roto Theater

Jetzt ist er da: brandheiß: „Der neue Loriot Abend“ . Neue Sketsche und Texte aus der Feder von Vicco von Bülow, komisch, nachdenklich, inspirierend; in Szene gesetzt, eben echt Loriot. Wenn man über seine Sketsche lacht, lacht man immer auch über sich selbst. Das ist das geniale an Loriot: Er spiegelt den Normalbürger so charmant in seinem Lebensalltag, ohne ihn jemals herabzusetzen. Immer ist ein Augenzwinkern und Schmunzeln dabei.

Neben aller Komik ist immer Politik und Gesellschaftskritik dabei. Der neue Loriot Abend wird gespielt mit Schauspielern, die Sie schon kennen und mit neuen Gesichtern.

Wir laden Sie ein ihn unsere „Jodelschule“, zu einem „Konzertbesuch“, einem gemütlichen „Fernsehabend“ und vielen anderen Geschichten…

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto Theater Dortmund

Gneisenaustr.30 44147 Dortmund Tel 0231/422779



24.11.

GJERTRUD LUNDE (NOR) & Quartett wieder in der Pauluskirche (24.11., 20:00 Uhr)

Jazz und Weltmusik gehen mit impressionistischen Klanggemälden eine Symbiose ein, und die Musiker ihrer Band verleihen Gjertrud Lundes beeindruckendem Gesang vielfältigen Ausdruck. Ihr Debüt-Album "Hjemklang" wurde weltweit lobend von der Kritik aufgenommen.Nun präsentiert sie aus Japan kommend ihr zweites Album.

Freitag, 24.11.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr.

Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: VKK 10,00 EUR (+Gebühren) | AK 14,00 EUR



24.11.

25.11. von 17-24 Uhr

Veranstaltungstitel: Nachtflohmarkt im Depot - Der besondere Kultur-Trödel-Markt

Kommt und schlendert bei einem erfrischenden Getränk durch das bunte Labyrinth der Stände, stöbert Rares, Besonderes und Seltsames auf - und genießt zu den Entdeckerfreuden ein vielfältiges, für jeden Nachtflohmarkt-Termin neu zusammengestelltes Unterhaltungs- und Kulturprogramm, in Form von Live-Musik, DJs am Plattenteller, Kunst, Poesie oder Illustration.

Depot Dortmund, Immermannstr. 29, 44147 Dortmund

Internetadresse: www.depotdortmund.de

Optional: Veranstaltung auf FB: https://www.facebook.com/events/383203655346549/





25.11.

Ausnahmeorganist HENNING PERTIET mit außergewöhnlichem Orgelkonzert (25.11., 19:00 Uhr)

Der Pianist und Ausnahmeorganist (Organ-Journal 1 / 2015) Henning Pertiet kommt nach Dortmund und spielt in der PAULUSKIRCHE ein außergewöhnliches Orgelkonzert: er liebt schon viele Jahre die freie Improvisation und nutzt hier Elemente der modernen klassischen Musik, Jazz, Blues, Pop oder gar Rockmusik. Es 'entsteht' völlig neue und freie Musik ...

Samstag, 25.11.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr. 35

Einlass: 18:30 Uhr | Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: VKK 9,00 EUR (+Gebühren) | AK 12,00 EUR



25.11.

Samstag, 25.11. 17

19.30 Uhr

Jeanne d` Arc

mit Barbara Kleyboldt – Rezitation und Schauspiel

Roger Hanschel – Saxophon

Jeanne d´ Arc oder Johanna von Orleon gehört zu den Lichtgestalten des ausgehenden Mittelalters. Geboren um 1412 prägte sie entscheidend dieGeschichte Frankreichs. Sie lebte einen Traum und wurde dafür am 30. Mai 1431 wegen Ketzerei auf dem Marktplatz von Rouen verbrannt.

Für die Franzosen ist sie eine Heilige, in Deutschland ist sie immerhin so berühmt, dass Friedrich Schiller ein Theaterstück über sie verfasste.Auch gab es ein Duzend Filme über sie, angefangen vom Stummfilm1928 „La Passion de Jeanne d´Arc“ bis zu Victor Flemings „Joan of Arc“ mit der legendären Ingrid Bergmann.

Der Abend soll eine Antwort geben auf die Frage, warum diese Frau des Jahrtausends mehr als jede andere historisch belegte Frauengestalt imkulturellen Gedächtnis der Menschheit lebendig geblieben ist und was sie uns heute zu sagen hat.: Sie hat sich gegen eine Welt von Männern durchsetzen müssen und dafür mit ihrem Leben bezahlt.

Barbara Kleyboldt schlüpft in die Rolle der Jeanne d´Arc im Dialog mit dem Kölner Musiker und Saxophonisten Roger Hanschel.

AK 20,--/17,--€ (ermäßigt)

VVK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

Roto Theater Dortmund

Gneisenaustr.30 44147 Dortmund Tel 0231/422779



26.11.

Mit dem Henkersknecht durchs dunkle Dortmund

Vom Hexenteich zum Scheiterhaufen

Die ‚grauenhafte’ Führung durch Dortmund

Das ‚finstere’ Mittelalter hat auch in der freien Reichstadt Tremonia Spuren hinterlassen. Der Folterplatz lag vor den Mauern der Stadt. Vor dem Westentor wurde verbrannt, gerädert und gehenkt. Außer bei Hochverrat, dann kamen die Schaulustigen auf dem Markt zusammen. Die erste ‚Hexe’ in der Grafschaft Dortmund wurde 1581 verbrannt. Anna Coester bekannte sich damals schuldig durch Zauberei den Tod eines Kindes verursacht zu haben. Wird sie die Wasserprobe bestehen?

Unterstützen Sie den Henker auf seinem Weg und erleben Sie ihn bei seinem grausigen Handwerk.

Bitte wetterfeste Kleidung anziehen!

Kosten/Sonstiges: 18 EUR

Dauer: ca. 2 Stunden

Rollstuhl kein Hindernis.

Anmeldung erforderlich.

Die Veranstaltung findet an folgenden Terminen statt:

Sonntag, 26. November um 17.00 Uhr

Treffpunkt: Platz Schwanenwall/Bornstraße (Nähe Fritz-Henssler-Haus)

Endpunkt: Kirchhof Propsteikirche | Propsteihof 3 | 44137 Dortmund

KULTURVERGNÜGEN!

Ute S. Iserloh

Eisenmarkt 1

44137 Dortmund

Tel: 0231-4770532

E-mail: info@kulturvernuegen.com

Internet: www.kulturvergnuegen.com



26.11.

Sonntag, 26.11. 17

18.00 Uhr

Rose Ausländer

mit Barbara Kleyboldt- Rezitation

Schreiben war leben, überleben ist der Titel der Veranstaltung mit: Barbara Kleyboldt (Rezitation), in dem Gedichte und Prosa von Rose Ausländer auf dem Hintergrund ihrer Biographie rezitiert werden.- Es wird ein Bogen gespannt von der Kindheit in der Bukowina, über Zeiten der Emigration und dem Leben im Czernowitzer Ghetto bis zu ihrem Alter in Düsseldorf- Golzheim.

Rose Ausländer zeichnet in ihren Gedichten die Stationen ihres Lebens nach, mit schlichter kunstvoller Wortwahl läßt sie einen Einblick in ihr Innerstes zu, in ihre Kindheit, in die Zeit der bestürzenden Nazi- Verfolgung, in ihr Herz, als sie Versöhnung versucht.

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto Theater Dortmund

Gneisenaustr.30 44147 Dortmund Tel 0231/422779



28.11.

MUSIK-SESSION (Open Stage): Rock, Funk, Soul und mehr! (28.11., 20:00 Uhr, Eintritt frei)

Ein letztes Mal in 2017 treffen sich Musiker auf OFFENER BÜHNE, um zusammen Rock, Blues, Soul Funk, Indie-Folk, u.v.m. zu spielen. Die SESSION ist offen und lädt zur aktiven Gestaltung ein. Let`s rock! Instrumente und Verstärker etc. bitte mitbringen!

Rückfragen und Anmeldung an: Holger, mobil 0175/6634574 und/oder an Hartmut Pichl, mobil 0178/6260084

Dienstag, 28.11.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr.35

Beginn: 20:00 Uhr (Musiker-Treffen bereits ab 19:00 Uhr möglich) | Eintritt frei



30.11.

Nachtwächtertour durch Hörde

Beschreibung: Ein Spaziergang mit dem Nachtwächter

Von der Burg zum Kloster und durch die Stadt zur Kirche! Kommen Sie mit auf einen kleinen Spaziergang durch die Zeit der Altvorderen unserer Stadt Hörde. Wo Hörder Bach & Emscher zusammentreffen, wo der Bergfried steht und die Burg erstrahlt, wird Geschichte lebendig. Spüren Sie den Hauch der Vergangenheit und lauschen Sie den „einzig wahren“ Geschichten des Nachtwächters.

Bitte wetterfeste Kleidung anziehen!

Kosten/Sonstiges: Pro Person 14 EUR

Kinder ab 6 bis 16 Jahren zahlen die Hälfte.

Rollstuhl kein Hindernis

Dauer: ca. 90 Minuten.

Anmeldung erforderlich.

Die Veranstaltung findet an folgenden Terminen statt:

Donnerstag, 30. November um 18.00 Uhr

Treffpunkt: Hörder Burg/Bergfried, Hörder Burgstraße 17-18, 44263 Dortmund

Endpunkt: Stiftskirche | Am Stift 8 | 44263 Dortmund

KULTURVERGNÜGEN!

Ute S. Iserloh

Eisenmarkt 1

44137 Dortmund

Tel: 0231-4770532

E-mail: info@kulturvernuegen.com

Internet: www.kulturvergnuegen.com



30.11.

EKAMINA im SISSIKINGKONG, Landwehrstr. 17, Dortmund-Nordstadt:

DO., 30.11., 20:00 Uhr

PROJAZZ ALLSTARS

Konzert (Eintritt frei)

ProJazz ist ein Dortmunder Verein, der sich die Förderung der Jazz- und Improvisationsmusik zur Aufgabe gemacht hat. Das musikalische Leben (nicht nur) in Dortmund bereichern die Mitglieder seit vielen Jahren. Am elektrischen Kamin präsentieren sich am 30. November Allstars lokaler Jazzszene und Vereinsumfeld. Unter anderem werden Holger Weber (Gitarre), Andreas Müller (Bass), Anke Kortmann (Gesang) und Jens Pollheide (Bass, Flöte) auf der Bühne stehen – begleitet von zahlreichen Freundinnen und Frenden ihrer Sphäre. Es werden mehrere kleine Sets geboten, die von Mainstream über Modern Jazz bis Avantgarde diverse Stilistiken in den Vordergrund stellen.

Nach oben

© 2017 Kulturmeile Nordstadt e.V.