Logo Kulturmeile

Hier gibt es den aktuellen

NEWSLETTER

DaDaDo

Die KulturMeileNordstadt würdigt ein ganz besonderes Ereignis:

DADADO100  DADA ist DA. BuNt, schriLL, pomPÖS. DAtt is(t) DAs aLLeS

Wir danken dem Projektteam, insbesondere unserem "KulturMeiler" Dieter Gawol für seine Initiative. Mit hohem zeitlichen und ehrenamtlichen Engagement hat er mit Anette Göke (kunstDOmäne) und Richard Ortmann (schwarz/rot Atemgold 09) ein fulminantes optisch-akustisch-sinnliches Feuerwerk dadaiert und werden mit vielen Akteuren 100 Tage DADA celebrieren.
Natürlich sind DU und SIE und Sie und selbstverständlich auch sIe eingeladen.
Näheres unter: www.dadado100.de 

Offene Ateliers Dortmund

Die Dortmunder Künstlerinnen und Künstler freuen sich auf eine besondere Großveranstaltung. Sie bietet die Gelegenheit für Besucher*innen direkt mit den Kreativen ins Gespräch zu kommen, über Kunst allgemein oder auch die individuellen Arbeitsweisen zu diskutieren, Werke zu kaufen oder einen individuellen Auftrag zu vergeben. Erleben Sie spannende Orte, ungewöhnliche Menschen:

Die Offenen Ateliers Dortmund finden diesmal an insgesamt 4 Tagen statt! Bitte beachten Sie:

am 21./22. Mai 2016 östlich der B54
am 28./29. Mai 2016 westlich der B54

Öffnungszeiten:
samstags 15-20 Uhr
sonntags 11-18 Uhr
Näheres unter: http://www.offene-ateliers-dortmund.de 

Veranstaltungen September 2017

 



1.9.

Freitag, 1.9. 17 19.30 Uhr

Der große Ringelnatz Abend

mit Barbara Kleyboldt u. Rüdiger Trappmann – Schauspiel u. Rezitation

Barbara Kleyboldt spricht und spielt nicht nur die Gedichte von Ringelnatz, sie ist Ringelnatz, sie verkörpert seinen Humor, seinen Witz, seinen Sarkasmus, seine tiefe Melancholie. Es sind die kleinen Dinge des Lebens, die er in seinen Gedichten beschreibt. Erleben sie einen Abend voller spannender Geschichten und humorvoller Gedichte.

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto-Theater

Gneisenaustraße 30, 44147 Dortmund

Telefon: 0231 422779

www.rototheater.de



1.9.

Nachtwächtertour durch Dortmund

Leben im Mittelalter in der freien Reichsstadt Dortmund

Die freie Reichsstadt Dortmund ist im Mittelalter die wichtigste Hansestadt Westfalens. Jahrhunderte später lässt sich, nur bei genauerem Hinsehen, einiges aus dieser Zeit wiederfinden und hören.

Nicht nur Könige und Grafen haben die einst prächtige Stadt besucht und ihre Spuren hinterlassen. Ebenso das einfache Volk, Bürger, Händler, Gesinde und auch Gauner. Begleiten Sie den Nachtwächter durch die Gassen der Stadt und hören Sie die Geschichten aus alter Zeit: über den Stadtpatron Reinoldus, den Hansekaufmann Berswordt, die grausamen Bestrafungen im Mittelalter und vieles mehr.

Bitte wetterfeste Kleidung anziehen!

Kosten/Sonstiges: Pro Person 14 Euro

Kinder ab 6 bis 16 Jahren zahlen die Hälfte.

Rollstuhl kein Hindernis

Dauer: ca. 90 Minuten

Anmeldung erforderlich.


Die Veranstaltung findet an folgenden Terminen statt:

Freitag, 1. September um 20.00 Uhr

Sonntag, 24. September um 19.00 Uhr

Treffpunkt: Adlerturm, Ostwall 51a, 44135 Dortmund

Endpunkt: Kirchhof Propsteikirche | Propsteihof 3 | 44137 Dortmund


KULTURVERGNÜGEN

Ute Iserloh

0231 - 4770532

www.kulturvergnuegen.com



1.9.

ERÖFFNUNG

Freitag, 1.9.2017 um 20 Uhr, Künstlerhaus Dortmund, Sunderweg 1, 44147 Dortmund

AUSSTELLUNG

blind spot - Geräusch und Klang im Raum

2.9. bis 8.10.2017

INFORMATIONEN ZUR AUSSTELLUNG

website

kh-do.de/de/Ausstellungen/ausstellungen2017/blind_spot.html

Im Fokus der Ausstellung stehen Klanginstallationen, die unterschiedliche Möglichkeiten der synästhetischen Wahrnehmung eröffnen.

Das Hörbare und das Visuelle verschmelzen gleichberechtigt und symbiotisch zu raum-zeitlichen Ereignissen, deren variable Ausprägungen und prozesshafte Strukturen nicht zuletzt von Zeitpunkt und Position des Besuchers im Raum abhängen.

Beteiligte KünstlerInnen

Anja Erdmann (Weimar)

Miriam Hamann (Wien, Österreich)

Christoph Illing (Berlin)

Martina Lussi (Luzern, Schweiz)

Evgenija Wassilew (Berlin)

Achim Zepezauer (Dortmund)

AUSSTELLUNGSBEGLEITENDE VERANSTALTUNGEN

Zum Hafenspaziergang am

2. September 2017

16-18 Uhr

listening - zuhören

Workshop mit dem Klangkünstler Marcus Beuter für Jugendliche und Erwachsene

Wir können unsere Ohren nicht schließen. Aber was hören wir? Eine Einführung in die Welt des Zuhörens. Mit praktischen Übungen.

Anmeldung bis 1.9.2017 unter workshop@gegenort.com

18:30-19:30 Uhr

Kuratorinnenführung

Führung mit der Kuratorin Denise Ritter und den Künstler*innen

20 Uhr

Installative Performance & Experimentelle Musik

Konzert in Kooperation mit mex (www.mexappeal.de)

mit Marcus Beuter (Bielefeld) & Anja Erdmann (Weimar), Julia Bünnagel (Köln)

Mehr Info: www.mexappeal.de


Samstag, 16. und 23. sowie

Sonntag, 24. September 2017, 11-16 Uhr

robot sounds

Film- und Klangworkshop mit der Künstlerin Dagmar Lippok und dem Filmemacher Björn Leonhard für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren im Rahmen von „Kulturrucksack NRW“


WEITERE TERMINE

23. September 2017, 17-22 Uhr

Dortmunder DEW21-Museumsnacht

Kurzführungen zu jeder vollen Stunde

Konzept und Organisation

Denise Ritter

Künstlerhaus Dortmund

Sunderweg 1, 44147 Dortmund

www.kh-do.de



3.8.

03.08.2017, 17-20 Uhr

Erster Werktag Donnerstag - Offene Ateliers im Depot

Zahlreiche Ateliers und Werkstätten sind am ErstenWerktagDonnerstag eines Monats geöffnet. Schauen Sie hinter Türen und Kulissen von Kunst und Handwerk und erleben Sie die Vielfalt des Depot! Öffnungszeiten: DO 03.08.2017 / 17 bis 20 Uhr| Eintritt: frei

Depot Dortmund, Immermannstraße 29

www.depotdortmund.de

 



2.9.

Bierstadt Nr. 1

Das vergoldete „U“ thront als Wahrzeichen über der einstigen Bierstadt Nr. 1 in Europa. Treffpunkt für einen kurzweiligen Spaziergang durch die Stadt, in der einst der Dreiklang ‚Kohle, Stahl & Bier’ sichere Arbeitsplätze und Vollbeschäftigung versprach.

Die alten Zeiten, als es hier an jeder Ecke Kneipen gab und es täglich nach ‚Bier roch’ werden auf diesem Stadtgang wieder lebendig.

Unter der fachkundigen Leitung, studieren und probieren Sie verschiedene Biere und leckeres Treberbrot mit Schmalz.

Gespickt wird das Ganze mit vergnüglich interessanten Geschichten und Erläuterungen zu historischen wie aktuellen Information und Entwicklungen der Dortmunder Braugeschichte.

Die Tour findet draußen und bei jedem Wetter statt. Entsprechende Kleidung wäre passend.

Kosten/Sonstiges: Kosten pro Person 22 EUR,

Dauer: ca. 90 Minuten

Rollstuhl kein Hindernis.

Anmeldung erforderlich.

Die Veranstaltung findet an folgenden Terminen statt:

Samstag, 2. September um 14.00 Uhr

Treffpunkt: Dortmunder „U“, Vorplatz, Leonie-Reygers-Terasse, 44137 Dortmund

Endpunkt: Alter Markt/Betenstraße | 44137 Dortmund.

KULTURVERGNÜGEN

Ute Iserloh

0231 - 4770532

www.kulturvergnuegen.com



2.9.


Musikfestival HALLELUYEAH (im Rahmen des "Hafenspaziergangs") (2.9., ganztägig, Eintritt frei)

Beim siebten Festival dieser Art freuen sich auf ihren Auftritt: BLOMQUIST, CALL ME MARY, EAST ENDS, LOS DOS CERRADOS, REIN + DAS STEHLAMPENORCHESTER, REVOLVING COMPASS, THE COCONUT GREEN, THE TIERHEIMS. Während die Kirche indoor rockt, gibt`s im Kirchgarten von DJ`s was auf die Ohren. Das Ganze im Rahmen des HAFENSPAZIERGANGs, in dem sich das ganze Viertel in seiner Vielfalt präsentiert. Eintritt frei!

Samstag, 2.9.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr.

Einlass: 14:00 Uhr | Beginn: 15:00 Uhr | Ende: 24:00 Uhr

Eintritt: frei



2.9.

Samstag, 2.9. 17

19.30 Uhr

Der neue Loriot Abend

mit dem Ensemble des Roto Theater

Jetzt ist er da: brandheiß: „Der neue Loriot Abend“ . Neue Sketsche und Texte aus der Feder von Vicco von Bülow, komisch, nachdenklich, inspirierend; in Szene gesetzt, eben echt Loriot. Wenn man über seine Sketsche lacht, lacht man immer auch über sich selbst. Das ist das geniale an Loriot: Er spiegelt den Normalbürger so charmant in seinem Lebensalltag, ohne ihn jemals herabzusetzen. Immer ist ein Augenzwinkern und Schmunzeln dabei.

Neben aller Komik ist immer Politik und Gesellschaftskritik dabei. Der neue Loriot Abend wird gespielt mit Schauspielern, die Sie schon kennen und mit neuen Gesichtern.

Wir laden Sie ein ihn unsere „Jodelschule“, zu einem „Konzertbesuch“, einem gemütlichen „Fernsehabend“ und vielen anderen Geschichten…

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto-Theater

Gneisenaustraße 30, 44147 Dortmund

Telefon: 0231 422779

www.rototheater.de



2.9.

BÖSE (DARK SIDE) Premiere: 02.09.2017 – 20.00 Uhr und am 03.09.2017 um 18.00 Uhr im Theater im Depot/Dortmund, Immermannstraße 29

Teil III der Trilogie um Seelentiefe – nach „Missing Links“ und „Die Messe“.

„BÖSE“ beschäftigt sich mit den dunklen Seiten des Menschen – skurril, gefährlich, verwerflich, aber auch komisch ... Düsteres schleicht sich subtil in unseren Alltag.

Alles geht schnell – nichts aber geschieht ganz plötzlich. Es braut sich etwas zusammen.

Auch auf der Bühne.

Drei Darsteller in mehreren Rollen sind die Protagonisten des Stücks. Skurrile, absurde Typen und Situationen führen uns scheinbar hinters Licht. Merkwürdige Verzerrungen, pathetische Musik, fremde Gesichter und Unvorhersehbares, tänzerische Kunststücke und zwischenmenschliche Konflikte, tierische Versuche und außerirdische Mutmaßungen treffen aufeinander. Wer soll das alles unter einen Hut bringen? Ein Gott?

Kreation: Rolf Dennemann

Von und mit Elisabeth Pleß und Linus Ebner (Performance), als Gast Paul Hess (Tanz)

Team:Produktionsleitung: Beate Conze

Assistenz: Laura Lehmann

Aufführungen:

Premiere: 02.09.2017 – 20.00 Uhr und am 03.09.2017 um 18.00 Uhr im Theater im Depot/Dortmund, Immermannstraße 29

Vorbestellungen. orga@artscenico.de

Kartenreservierung (AK): Theater im Depot: 0231 / 98 22 336 (AB) oder ticket@theaterimdepot.de

Kartenvorverkauf (VVK): DORTMUNDticket, Max-von-der-Grün-Platz 5-6, 0231 / 18999-444, ticket@dortmund-tourismus.de

am 08. und 09.9. um jeweils 20.00 in der Rü Bühne in Essen, Girardet-Haus

Kartenvorbestellung: Tel. 0201 - 38 46 766

und am 15. und 16.9.2017 um jeweils 19.30 Uhr im Theater Rottstraße5 Bochum.

karten@rottstr.de - ? 01 63 / 761 50 71



3.9.

Am Sonntag, 3.9. eröffnen wir um 11h unsere Schüler-Ausstellung "Nordstadt. Kultur.Leben. Wo geht Kunst?". Lassen Sie sich von den 14 SchülerInnen überraschen.

Museumsleiter

HOESCH-MUSEUM

Eberhardstr. 12

44145 Dortmund

www.hoeschmuseum.dortmund.de



3.9.

3.9.2017, 11 Uhr

Vernissage Claudia Quick "schattendasein" - Hansesaal Lünen

Herzliche Einladung zur Vernissage der Ausstellung "schattendasein" von Claudia Quick im Hansesaal Lünen. Zur Eröffnung spricht der 1. Beigeordnete, Herr Horst Müller-Baß. Die Einführung hält Dr. Markus Heber. Zur Eröffnung spielt die Musikklasse 10c der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Lünen unter der Leitung von Ben Scholz. Gezeigt wird Installation, Malerei und Grafik. Ausstellungsdauer: 4.9-29.9.2017, Mo-Do 9-16 Uhr, Fr 9-12.30 Uhr, Eintritt frei.

Hansesaal Lünen

www.claudia-quick.de/aktuell/index.html



3.9.

03.09.17, 12:00h

Weiße Wiese - Spurensuche zu den wurzeln des BVB

Die Borsigplatz VerFührungen laden ein zum Rundgang „Weiße Wiese – Spurensuche zu den Wurzeln des BVB 09“. Die Tour führt zu den Originalschauplätzen der "rowdyhaften Fußlümmelei": Dreifaltigkeitskirche (inkl. Dauerausstellung "Kirche - Fußball - Gottvertrauen"), Gründungshaus zum Wildschütz, Borsigplatz, Weiße Wiese und Hoeschpark. Am Borsigplatz spürt man noch allerorts den Geist des frühen Fußballfiebers. Die Tour endet bei einer Erfrischung im Gründungshaus, heute Pommes Rot Weiß.

Dreifaltigkeitskirche, Flurstr. 10, 44145 Dortmund

www.borsigplatz-verfuehrung.de/fuehrung_weisse-wiese-dortmunder-nordstadt.php

 


2.7.

03.09.2017 um 17 Uhr

Finissage: Innere Werte - Ausstellung von Christine Burlon

Ölkreide auf Holz: Die richtige Platte finden...Türe schließen, Handy ausmachen...die Maserung studieren...sich ausmalen, welche Maserung sich für welche Farbe und Struktur eignet...den Ansatzpunkt wählen...die Untermalung mit Graphit beginnen...sich fallen lassen in Struktur...eine Farbe wählen...die Ölkreide ansetzen, ihren Duft einatmen...entscheiden, wann Schluss ist. Finissage: SO 03.09.2017 von 17 bis 19 Uhr. Eintritt: frei

Galerie Dieter Fischer, Depot Dortmund, Immermannstraße 27, 44147 Dortmund

www.depotdortmund.de



3.9.

Sonntag, 3.9. 17 18.00 Uhr

Der Heinz Erhardt Abend

mit Barbara Kleyboldt u. Rüdiger Trappmann – Schauspiel u. Rezitation

Seit 10 Jahren regelmäßig auf der Bühne des Roto Theaters. Das ist die Erfolgsbilanz eines Abends, der Heinz Erhardt von seiner komischen aber auch melancholischen Seite zeigt. Durch ihre großartige Schauspielkunst und Verwandlungsfähigkeit lässt Barbara Kleyboldt die Worte Heinz Erhardts in völlig neuer Interpretation lebendig werden. Rüdiger Trappmann erzählt seine Lebensgeschichte.

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto-Theater

Gneisenaustraße 30, 44147 Dortmund

Telefon: 0231 422779

www.rototheater.de



8.9.

07.09.2017, 17-20 Uhr

Erster Werktag Donnerstag - Das Depot offen für Sie!

Zahlreiche Ateliers und Werkstätten sind am ErstenWerktagDonnerstag eines Monats geöffnet. Schauen Sie hinter Türen und Kulissen von Kunst und Handwerk und erleben Sie die Vielfalt des Depot! Eintritt: frei

Depot Dortmund, Immermannstraße 27, 44147 Dortmund

www.depotdortmund.de



8.9.

15 Jahre Galerie Dieter Fischer - ein Grund zum Feiern!

Der Galerist Dieter Fischer hat fünfzehn Künstlerinnen und Künstler aus dem Ausstellungszeitraum eingeladen Ihre Werke in der Jubiläumsausstellung zu zeigen. Am Beginn der Ausstellungstätigkeit standen die Arbeiten der Dortmunder Künstlerin Anne Fischer einer Schülerin Harry Fränkels. Zehn Jahre präsentierte Dieter Fischer „Konkrete Kunst“ bevor in den letzten fünf Jahren Hartmut Gloger als Kurator das Programm der Galerie auf „Aktuelle Kunst“ erweiterte. Galerist und Kurator freuen sich auf eine umfassende Kunstschau die den Besucherinnen und Besuchern den Blick für die Vielseitigkeit in der bildenden Kunst freiläßt. Mit Wein, Musik und Texten laden die Veranstalter zum Jubiläum ein.

Vernissage am Freitag den 08.09.2017, 19 Uhr, ?Musik: Andreas Heuser - Gitarre;

Maik Hester - Akkordeon; Siegfried Hiltmann - Saxophon

Finissage am Sonntag den 01.10.2017, 17-19 Uhr

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und verbleiben mit den besten Grüßen

Galerie Dieter Fischer im Depot

Immermannstr. 29, 44147 Dortmund

Öffnungszeiten: Donnerstag 16 bis 20 Uhr



8.9.

Fackeltour

Abendstimmung am Kanal

Nach einer kurzen Führung durch das Alte Hafenamt lernen Sie den Dortmunder Hafen in ’feuriger Atmosphäre’ kennen. Bei Vollmond geht es in der Dämmerung mit Fackeln am Kai entlang und durch den Hafen.

Industriekultur vor Ort!

Gebaut für den Import von Erz und den Export von Kohle und Stahl, hat sich das Bild des Dortmunder Hafens in den Zeiten des Strukturwandels verändert. Lagerhallen arbeiten mit modernster Technik, innovative Technologien sorgen für den perfekten Transport und den Warenumschlag. Der Dortmunder Hafen ist heute die letzte große Industrie- und Gewerbefläche in Dortmund.

Aktuelles und Informatives, Historisches aus längst vergessenen Zeiten und Vergnügliches – das erwartet Sie bei der Fackeltour durch den Dortmunder Hafen!

Bitte wetterfeste Kleidung anziehen!

Kosten/Sonstiges: Kosten pro Person 14,- EUR,

Kinder ab 6 bis 16 Jahren zahlen die Hälfte.

Dauer: ca. 90 Minuten

Anmeldung erforderlich.

Die Veranstaltung findet an folgenden Terminen statt:

Freitag, 8. September um 19:30 Uhr

Treffpunkt: Treffpunkt im Alten Dortmunder Hafenamt, Sunderweg 130, 44147 Dortmund

Endpunkt: Altes Hafenamt | Sunderweg 130 | 44147 Dortmund

KULTURVERGNÜGEN

Ute Iserloh

0231 - 4770532

www.kulturvergnuegen.com



8.9.

Freitag, 8.9. 17 19.30 Uhr

Mascha Kaléko

ein Leben im Exil

mit Barbara Kleyboldt – Rezitation

Die Sozialkritik verbindet Mascha Kaléko mit Kurt Tucholsky, auch die Berliner Schnodderigkeit in vielen Gedichten und Songs. Was sie unterscheidet: Mascha Kaléko hat auch immer einen Zug zur menschlichen Wärme und Melancholie.

Mascha Kaléko hat also alles, was man von einem spannenden Programm mit emotionaler Tiefe erwarten kann.

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto-Theater

Gneisenaustraße 30, 44147 Dortmund

Telefon: 0231 422779

www.rototheater.de



8.9.

Konzert und Lesung mit REVOLVING COMPASS und PETER COON (8.9., 20:00 Uhr)

Ein Wechselbad aus Musik und Kurzgeschichten

Der Autor PETER COON und die Dortmunder Balkan-Rock-Band REVOLVING COMPASS prä­sen­tier­en ein abend­füllen­des Pro­gramm aus Text­en und Mu­sik, die unter­schied­licher kaum sein könn­ten. Peter Coons Kurz­ge­schichten, leise und behut­sam, meist ernst und melan­cho­lisch, und die Musik von Re­volv­ing Com­pass, laut und schnell, aus­ge­lassen, lebens­froh und zu jedem Moment tanz­bar. Dass beides so eng auf­ein­ander­folgt, macht den be­son­deren Reiz des „Wechselbads“ dieses Abends aus.

Freitag, 8.9.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr.

Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: gegen freiwilliger Spende



8.9.

Fr 8.9. | 20 Uhr

Beste Comedy mit Martin Sierp "The talking Dad"

Eine Show für die ganze Familie!

Der vielseitige Entertainer und Comedykator aus Berlin präsentiert eine herrliche Comedy-Magic-Show

„Geht in diese Show!" Einfach Klasse!

Termin: FR 8.9. | 20 Uhr

Eintritt: 14 € VVK | 16 € AK

Karten: Tel. 0231 86 30 983 oder karten@wichern.net

Wichern Kulturzentrum, Stollenstr. 36, 44145 Dortmund

www.wichern.net



9.9.

09.09.2017 von 15:00 bis 22:00 Uhr und So., 10.09.2017 von 11.00 bis 18:00 Uhr

Offene Nordstadt Ateliers 2017 im Atelier21

Wir zeigen, was wir können und was wir haben. Im idyllischen begrünten Hinterhof und auf den drei Etagen der alten Schreinerei ist Stöbern erwünscht!

Es stellen aus:

Ilka Berger, Marika Bergmann, Refika Du¨x, Uwe Fröhlich, Anne Jannick, Martin Löffler, Kathleen Luckert, Johanna Schutzeichel. (Eintritt frei, es liegen Flyer und Kataloge aus)

Atelier21, Zimmerstr. 21, 44145 Dortmund

www.atelier21-dortmund.de



29.8.

9. Sept.2017 15-22 Uhr

OffeneNordstadtAteliers 2017 im Atelierhaus kunstDOmäne, Standort 11, Schillerstr. 43 a. Vielfältige Kunst an einem besonderen Ort: Das ungewöhnliche Hinterhaus mit seinem idyllisch, grünem Hinterhof zeigt Arbeiten von den sieben Atelier-Künstler*innen. Das optisch, akustische Highlight am ONA-Samstag: ca. ab 19:30 Uhr endet der „Spaziergang“ der „Offenen Straßenkunst“ mit der schrägen Dorfkapelle „schwarz-rot Atemgold 09“ und weiteren Akteuren am Haus und zieht nochmal eine halbe Stunde lang alle Register.

Dortmund, Schillerstr. 43 a, www.kunstdomäne.de, info@kunstdomäne.de und www.offenenordstadtateliers.de. Eintritt frei!



9.9.

Das Ruhrpott Diplom

„Für die Tradition, Ihre Erhaltunk und so watt allet“

Mit dem Bollerwagen geht es von Station zu Station durch die Dortmunder Innenstadt. Malocher, Blagen & die Olle! Klümpchen, Stullen & Schweinchen auffe Leiter. Diese Kuriositäten einer gewachsenen Kulturlandschaft müssen gepflegt und erhalten werden. Der Ruhrpott, die Bude, die Kohle und das Bier sind die großen Themen. Essen & Trinken, Spaß & Spiel, stehen auf dem Programm und das Revier steht im Mittelpunkt! Für das leibliche Wohl ist gesorgt und natürlich gibt es auch jede Menge Wissenswertes, Skurriles und Liebenswürdiges über das Ruhrgebiet im Allgemeinen und Dortmund im Besonderen.

Die Tour ist barrierefrei! Die Tour findet draußen und bei jedem Wetter statt! Entsprechende Kleidung wäre passend.

Kosten/Sonstiges: Kosten 42 EUR p. P. inkl. Speisen, Getränke, kl. Überraschungen und Diplom.

Bei drei Anmeldungen nur 36 EUR p. P.

Dauer: ca. 2 Stunden

Rollstuhl kein Hindernis.

Anmeldung erforderlich.

Die Veranstaltung findet an folgenden Terminen statt:

Samstag, 9. September um 15.00 Uhr

Treffpunkt: Friedensplatz/Berswordhalle.

Endpunkt: Nähe Hansaplatz | Hansastraße 43 | 44135 Dortmund

KULTURVERGNÜGEN

Ute Iserloh

0231 - 4770532

www.kulturvergnuegen.com



9.9.

09.09.17, 15:00h

HafenKultur - Von Kirchen, Kunst und Kaiser

Das Leben und Wohnen im Hafenquartier stehe im Mittelpunkt dieser Nordstadterkundung. Ausgangspunkt ist der erste ev. Kirchenneubau auf Dortmunder Boden nach der Reformation, die Pauluskirche. Nach einer kurzen Besichtigung geht es vorbei an imposanten Wohnhäusern zur modernen Christuskirche. Unweit davon befindet sich ein architektonisches Schmuckstück aus der Bauhaus Ära. Endpunkt ist die Hafenkirche, die kathl. Kirche St. Apostel mit einer amüsanten Anekdote zu Kaiser Wilhelm II. die diese Tour abrundet.

Pauluskirche, Schützenstr. 35, 44147 Dortmund

www.borsigplatz-verfuehrung.de/fuehrung_hafenkultur-dortmunder-hafenquartier.php



9.9.

09.09. von 15-22 Uhr & 10.09. von 11-18 Uhr

Offene Nordstadtateliers - 69 Künstler*innen, 7 Galerien, 21 Standorte

Erneut zeigt sich die Nordstadt als lebendiger, junger und kreativer Stadtbezirk: An 21 Standorten öffnen KünstlerInnen ihre Ateliers und Galerien. Begeistern Sie sich an der großen Bandbreite künstlerischer Ausdrucksweisen. Erleben Sie authentisch wie ein Werk entsteht, schauen Sie Malern oder Bildhauern über die Schulter, diskutieren Sie oder kaufen sogar ein Unikat. An diesem Wochenende ist alles möglich! 14 KünstlerInnen aus dem Kulturort Depot sind dabei! Eintritt frei!

www.depotdortmund.de



9.9.

09.09.2017 und So., 10.09.2017 von 16.45 bis 17:30 Uhr

Dokumentarfilm „Am Rande von Dortmund“ im Atelier21

Im Rahmen des Programms ,tanz + theater machen stark‘ des Bundesverbands Freie Darstellende Künste e.V zeigt das Atelier21 den künstlerischen Dokumentarfilm von Houssie Shirin (Theaterpädagogin/Regisseurin) und Filmemacher Patrick Praschma.

Vier authentische und bewegende Lebensportraits, die unterschiedlicher nicht sein könnten, kombiniert mit dortmunder Architekturaufnahmen der jeweiligen Lebensumgebung. (Eintritt frei)

Atelier 21, Zimmerstr. 21, 44145 Dortmund

www.atelier21-dortmund.de



9.9.

09.09.2017 von 17.00h bis 20.30h

Kunstspaziergang durch das HafenQuartier als OffeneStraßenKunst (OSK)

OSK eine Kunstaktion im Rahmen der ONA´s 2017 verbindet mit einem Kunstspaziergang fünf Kulturorte im Quartier. Vom Künstlerhaus aus geht es zu den ausgewiesenen Kulturorten: Kunstbetrieb, Subrosa, w53w55 in der Westerbleichstraße zum Atelierhaus KunstDOmäne geführt. Der Besucher hat nach angemessener Verweildauer die Qual der Wahl: ATELIERSKUNST oder OFFENESTRAßENKUNST an der nächsten Sammelstelle. Siehe auch Katalog ONA2017.

Sunderweg,Gneisenaustr.,Westerbleichstr., Schillerstr. 44147 Dortmund



9.9.

Mit dem Nachtwächter durch Essen

Unterwegs in der Alten Stadt Astnide

Kommen Sie mit auf einen Spaziergang durch das Alte Essen! Folgen Sie dem Ruf der Nachtwache und lauschen Sie den Geschichten über unsere Altvorderen aus der guten alten Zeit. Der Nachtwächter erwartet Sie! Wollten Sie nicht immer schon mal wissen, warum es mitten in Essen ein schwarzes Meer gibt? Wann die Stadt gegründet wurde, wie viele Stadttore es damals gab und was dereinst am Korn- und Flachsmarkt los war?

Lauschen Sie den einzig ‚wahren’ Geschichten, Anekdoten und Histörchen. Wir freuen uns, Sie bei dem Gang durch die Geschichte in der Essener Innenstadt begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen bei der Entdeckungsreise viel Spaß!

Kosten/Sonstiges: 14 EUR pro Person.

Kinder bis 6 Jahre frei. Kinder von 6 bis 16 Jahren zahlen 7,50 EUR.

Dauer: ca. 1,5 Stunden.

Rollstuhl kein Hindernis.

Anmeldung erforderlich.

Die Veranstaltung findet an folgenden Terminen statt:

Samstag, 9. September um 19.30 Uhr

Treffpunkt: Brunnen auf dem Hirschlandplatz | 45127 Essen

Endpunkt: Marktkirche | Flachsmarkt 2 | 45127 Essen.

KULTURVERGNÜGEN

Ute Iserloh

0231 - 4770532

www.kulturvergnuegen.com



10.9.

Fahrradtour "Auf den Spuren von Eisen und Stahl im Dortmunder Stadtgebiet": Es geht von der Westfalenhütte über Phoenix-West bis zum Phoenix-See (ca. 27 km). Nächster Termin ist Sonntag, 10 September um 11h. Anmeldung ist erforderlich.

Museumsleiter

HOESCH-MUSEUM

Eberhardstr. 12

44145 Dortmund

www.hoeschmuseum.dortmund.de



10.9.

10. Sept.2017 11-18 Uhr

OffeneNordstadtAteliers 2017 im Atelierhaus kunstDOmäne, Standort 11, Schillerstr. 43 a

Zweiter Veranstaltungstag mit den Atelierkünstler: Karina Cooper, A.Diége, Anette Göke, Sandra Lamzatis, Johannes Lührs, Franz Ott, Rita-Maria Schwalgin. Kunst erleben, Unikate kaufen oder einfach im idyllischen Hinterhof chillen! Besuche sind auch nach Absprache unter 0172 2784130 (Göke) oder 0174 8832169 (Schwalgin) möglich.

Dortmund, Schillerstr. 43 a, www.kunstdomäne.de, info@kunstdomäne.de und www.offenenordstadtateliers.de. Eintritt frei!



10.9.

10.09.17, 11:00h

Stern des Nordens

Erkunden Sie mit den Borsigplatz VerFührungen den "Stern des Nordens", den berühmten Borsigplatz. Der in Teilen denkmalgeschütze Borsigplatz gilt als städtebaulicher Höhepunkt im Dortmunder Stadtbild. Nach französischem Vorbild wurde der Sternplatz an 1898 baulich umgesetzt. Noch heute verraten die unzähligen Häuser der Gründerzeit viel über die Vergangenheit. Wohnumfeldverbesserungen zeugen von einem dynamischen städtebaulichen Wandel. Die Teilnehmer erleben den Charme der Geschichte von 1872 bis heute. Abschließend genießt die Gruppe in gemütlicher Runde Tee und orientalisches Naschwerk im berühmten Nussladen Muskara.

Alte Hoeschverwaltung, Eberhardstr. 12, 44145 Dortmund

www.borsigplatz-verfuehrung.de/fuehrung_stern-des-nordens-siedlungsgeschichte-borsigplatz.php



10.9.

Sonntag, 10.9. 17 18.00 Uhr

Der große Hesse Abend

mit Barbara Kleyboldt – Rezitation

Anhand von Briefen, Zeitzeugnissen und Gedichten wird die Lebensgeschichte Hermann Hesses erzählt. Dieser Abend begibt sich auf die Spur des Menschen Hermann Hesse. Wir rezitieren aus einigen seiner wichtigen Prosawerke „Unterm Rad“, „Demian“, „Peter Camendzin“„Siddharta“ und „Der Steppenwolf“ und zeigen auch an Hand seiner Gedichte wie z.B. Stufen seine großen und radikalen Wandlungen.

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto-Theater

Gneisenaustraße 30, 44147 Dortmund

Telefon: 0231 422779

www.rototheater.de



10.9.

Nachtwächtertour durch Hörde

Ein Spaziergang mit dem Nachtwächter

Von der Burg zum Kloster und durch die Stadt zur Kirche! Kommen Sie mit auf einen kleinen Spaziergang durch die Zeit der Altvorderen unserer Stadt Hörde. Wo Hörder Bach & Emscher zusammentreffen, wo der Bergfried steht und die Burg erstrahlt, wird Geschichte lebendig. Spüren Sie den Hauch der Vergangenheit und lauschen Sie den „einzig wahren“ Geschichten des Nachtwächters.

Bitte wetterfeste Kleidung anziehen!

Kosten/Sonstiges: Pro Person 14 EUR

Kinder ab 6 bis 16 Jahren zahlen die Hälfte.

Rollstuhl kein Hindernis

Dauer: ca. 90 Minuten.

Anmeldung erforderlich.

Sonntag, 10. September um 18.30 Uhr



11.9.

KLÄNGE FÜR DIE SEELE special - Klang-Bad (11.9., 20:00 Uhr, Eintritt frei)

Gong- und Klangschalen- Bad

Klangpraktiker/Innen aus Dortmund und Umgebung werden im Rahmen der bundesweiten Aktion KLINGENDER SEPTEMBER des Peter-Hess-Institutes (PHI) mit Klangschalen und Gongs für ein wunderbares Klangerlebnis sorgen. Sie werden die Gelegenheit haben in Klang zu „baden".

Montag, 11.9.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr.

Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: frei



12.9.

"Spiritualität ohne Religion?" - Vortragsabend mit GERHARD BREIDENSTEIN (12.9., 19:00 Uhr)

Ehemaliger Dortmunder Pfarrer und Buchautor in der Pauluskirche

Sehr viele Menschen in Deutschland haben sich von der christlichen Religion abgewendet. Die Gründe dafür sind verschieden, aber zahlreich. Andererseits empfinden sich viele von ihnen dennoch als religiös. Der Referent dieses Abends, DR. GERHARD BREIDENSTEIN, ist evangelischer Theologe und war von 1977 - 1989 in Dortmund Studentenpfarrer und Religionslehrer. 2016 erschien sein Buch "Brennende Kerze im Sturm - mystische Spiritualität inmitten unserer Welt".

Dienstag, 12.9.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr.

Einlass: 18:30 Uhr | Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: gegen freiwilliger Spende



14.9.

"Luther wollte mehr! - Der Reformator und sein Glaube" - Vortragsabend mit EUGEN DREWERMANN (14.9., 19:00 Uhr)

Vortragsabend mit musikalischer Begleitung durch die Gruppe CANTICO

Was glaubte Martin Luther und was wollte er erreichen? Wie können wir ihn heute wieder entdecken und neu verstehen? Was würde Luther zum Zustand der christlichen Kirchen sagen? Der Theologe und Lutherkenner EUGEN DREWERMANN zieht eine schonungslos kritische Bilanz und erschließt eine Sicht auf Luther, die das Grundanliegen des Reformators wieder ernsthaft in den Blick nimmt: dass der Mensch von Gott vorbehaltlos angenommen und gerecht gesprochen ist.

Donnerstag, 14.9.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr.

Einlass: 18:00 Uhr | Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: Abendkasse: 15,00 EUR



14.9.

EKAMINA im SISSIKINGKONG, Landwehrstr. 17, Dortmund-Nordstadt:

DO., 14.09., 20:00 Uhr

TOBIAS KELLER: „Kommando Schluckspecht“

Lesung (Eintitt: 5,- Euro)

Tobias Keller, Jahrgang 1989, gebürtig in Oberhausen (NRW), studiert in Bochum Deutsch und Pädagogik auf Lehramt. Nach seinem Debüt „Morgens leerer, abends voller“ erschien jetzt sein zweiter Roman bei dtv: „Kommando Schluckspecht“.

»Dat Leben is manchma wie son Kegelabend. Am Ende is eigentlich egal, wat genau passiert is, Hauptsache, dat Bier schmeckt!«

Dieses Motto von Bardame Jutta nehmen sich Tim Feldmann und seine Kumpels sehr zu Herzen und treffen sich am liebsten in Tims Lieblingskneipe, dem »Schluckspecht«, den er vor kurzem gepachtet hat. ...



15.9.

Freitag, 15.9. 17 19.30 Uhr

Goethe in Italien

mit Barbara Kleyboldt u. Rüdiger Trappmann – Schauspiel u. Rezitation

In einer Nacht- und Nebelaktion floh Goethe am 3. September 1786 nach Italien.

Wir unternehmen an diesem Abend mit Goethe eine Reise durch sein Italien:

Venedig, Rom, Neapel und Sizilien sind die Stationen.

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto-Theater

Gneisenaustraße 30, 44147 Dortmund

Telefon: 0231 422779

www.rototheater.de



16.9.

16.09.17, 15:00h

Glaubensvielfalt am Borsigplatz - Von Kreuzen und dem Halbmond

Unter dem Titel „Glaubensvielfalt am Borsigplatz – Von Kreuzen und dem Halbmond“ laden die Borsigplatz VerFührungen ein, zu einer Entdeckungstour von Okzident bis Orient. Die ev. Lutherkirche am Borsigplatz steht für eine sehr moderne Architektur, die russisch-orthodoxe Kirche nebenan besticht durch das beeindruckende Innenleben und die Moschee überzeugt durch ihre Schlichtheit. In allen Häusern erläutern wir die Parallelen, die Unterschiede sowie interreligiöse Gemeinsamkeiten.

Lutherkirche, Flurstr. 41, 44145 Dortmund

www.borsigplatz-verfuehrung.de/fuehrung_glaubensvielfalt-borsigplatz.php



16.9.

Samstag, 16.9. 17 19.30 Uhr

Der neue Loriot Abend

mit dem Ensemble des Roto Theater

Jetzt ist er da: brandheiß: „Der neue Loriot Abend“ . Neue Sketsche und Texte aus der Feder von Vicco von Bülow, komisch, nachdenklich, inspirierend; in Szene gesetzt, eben echt Loriot. Wenn man über seine Sketsche lacht, lacht man immer auch über sich selbst. Das ist das geniale an Loriot: Er spiegelt den Normalbürger so charmant in seinem Lebensalltag, ohne ihn jemals herabzusetzen. Immer ist ein Augenzwinkern und Schmunzeln dabei.

Neben aller Komik ist immer Politik und Gesellschaftskritik dabei. Der neue Loriot Abend wird gespielt mit Schauspielern, die Sie schon kennen und mit neuen Gesichtern.

Wir laden Sie ein ihn unsere „Jodelschule“, zu einem „Konzertbesuch“, einem gemütlichen „Fernsehabend“ und vielen anderen Geschichten…

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto-Theater

Gneisenaustraße 30, 44147 Dortmund

Telefon: 0231 422779

www.rototheater.de



16.9.

Mit dem Henkersknecht durchs dunkle Dortmund

Vom Hexenteich zum Scheiterhaufen

Die ‚grauenhafte’ Führung durch Dortmund

Das ‚finstere’ Mittelalter hat auch in der freien Reichstadt Tremonia Spuren hinterlassen. Der Folterplatz lag vor den Mauern der Stadt. Vor dem Westentor wurde verbrannt, gerädert und gehenkt. Außer bei Hochverrat, dann kamen die Schaulustigen auf dem Markt zusammen. Die erste ‚Hexe’ in der Grafschaft Dortmund wurde 1581 verbrannt. Anna Coester bekannte sich damals schuldig durch Zauberei den Tod eines Kindes verursacht zu haben. Wird sie die Wasserprobe bestehen?

Unterstützen Sie den Henker auf seinem Weg und erleben Sie ihn bei seinem grausigen Handwerk.

Bitte wetterfeste Kleidung anziehen!

Kosten/Sonstiges: 18 EUR

Dauer: ca. 2 Stunden

Rollstuhl kein Hindernis.

Anmeldung erforderlich.

Die Veranstaltung findet an folgenden Terminen statt:

Samstag, 16. September um 20.00 Uhr

Treffpunkt: Platz Schwanenwall/Bornstraße (Nähe Fritz-Henssler-Haus)

Endpunkt: Kirchhof Propsteikirche | Propsteihof 3 | 44137 Dortmund

KULTURVERGNÜGEN

Ute Iserloh

0231 - 4770532

www.kulturvergnuegen.com



16.9.

EKAMINA im SISSIKINGKONG, Landwehrstr. 17, Dortmund-Nordstadt:

SA., 16.09., 22:00 Uhr

LA BOUM

Party (Eintritt frei )

Während unzählige Kometen am allnächtlichen Partyhimmel verglühen, hat sich LA BOUM längst als ewig junge Konstante im Dortmunder Nachtleben etabliert. Hier werden keine Charts runtergespielt und wird keinen Trends nachgerannt, hier werden (verdammt nochmal) eigene Ausrufezeichen gesetzt! Und das nicht zu knapp. Beat und Soul, Swing und Rock'n'Roll sind die Grundfesten im äußerst flexiblen, immer wieder überraschenden Set, mit dem sich die DJs Timmi & Martini in die Herzen der Tanzgemeinde im Sissikingkong spielen – und deren Beine niemals ruhen lassen. Präsentiert wird ein furioser Stilmix im Retrogewand, eine Achterbahnfahrt aus raren Originalen, abenteuerlichen Coverversionen und obskurem Edeltrash, ein Feuerwerk mit Hits aus mehr als zehn Jahrzehnten Tanzgeschichte. Wer Vergleichbares sucht, wird wirklich weit fahren müssen.



17.9.

Geheimtipp: PINK FLOYD - Kulturgottesdienst (17.9., 10:00 Uhr, Eintritt frei)

Klassiker auf der Pfeifenorgel und Predigt über eine außergewöhnliche Band

Mit ihrer Musik, den Klängen und der visuellen Gestaltung ihrer Platten und Bühnenauftritte schuf PINK FLOYD einen unverwechselbaren und seinerzeit völlig neuartigen Stil. Nun werden ihre großen Hits auf der Orgel der Pauluskirche gespielt – von Dietmar Korthals. PINK FLOYD ist auch Thema der Predigt vom Pfarr-Ehepaar Sandra und Friedrich Laker. Außergewöhnlicher Gottesdienst in der Kulturkirche!

Sonntag, 17.9.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr.

Einlass: ab 9:30 Uhr | Beginn Gottesdienst: 10:00 Uhr Eintritt: frei



17.9.

17.09.17, 11:00h

NordmarktGeschichten

Der Nordmarkt war in der Aufbauzeit (1907) bekannt unter Gartenbaufachleuten in ganz NRW. Nach Fertigstellung (1909) bot sich hier ein Ort zum Flanieren und Verweilen in mitten der industriellen Wohnbebauung. In der NS-Zeit machte er Geschichte als Ort des Widerstands. Nach dem Wiederaufbau etabliert sich der Wochenmarkt. Der Nordmarkt steht stellvertretend für einen dynamischen Prozess der Stadtentwicklung. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise in rund 100 Jahre Nordmarkt - Geschichten. Die Gruppe besucht im Rahmen der Tour u. a. die Werkstatt Passgenau der Diakonie,eine Gartenoase in der Stollenstr. und anschließnd den neuen GRÜNEN SALON am Nordmarkt.

Nordmarkt, Mahnmal an der Südseite, Nähe diakonie Kiosk, Mallinckrodtstr.

borsigplatz-verfuehrung.de/fuehrung_nordmarkt-geschichten-dortmunder-nordstadt.php



18.9.

KLÄNGE FÜR DIE SEELE (18.9., 25.9., 20:00 Uhr, Eintritt frei)

Live-Musik

...gespielt von den Musikern Gerd Neumann (Sitar, u.a.), Nam Sook Kim-Bücker (Kajagum, traditionelle koreanische Zither), Jürgen Klein (Gong, Klangschalen, Fuajara, Flöten, u.a.), Leonie Mayer (Violine, Gesang), Sandra Laker (Flöten) sowie vielen anderen.

Kurze spirituelle Texte, gelesen von Sandra Laker.

Klänge, die zur Entspannung führen, die meditieren und beten, zur Ruhe kommen lassen. Für viele eine Art "Gottesdienst", für andere einfach nur eine Gelegenheit, einmal zu sich zu kommen, die "Seele baumeln" zu lassen.

Montage: 18.9. und 25.9.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr. 35

Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: frei



19.9.

Philosophischer Abend - Gespräche am "eckigen" Tisch (19.9., 19:00 Uhr, Eintritt frei)

"Pauluskirche & Kultur" lädt an jedem dritten Dienstag im Monat (außer in den Ferien) Gläubige und Ungläubige, Gnostiker und Agnostiker, Humanisten und Atheisten, Menschen unterschiedlicher Weltanschauungen zu Gesprächen über Sinnfragen des Lebens und gesellschaftliche Themen ein.

Dienstag, 19.9.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr. 35

Einlass: 18:30 Uhr | Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt frei



21.9.

Do, 21.09.2017, 19:00 Uhr

Treffen der Mineralien- und Fossiliensammler im Naturkundemuseum

Offener Abend: Es ist Zeit zur Diskussion, und Stücke können getauscht werden. Eigenes Material und Ausrüstung kann gerne mitgebracht werden.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Museum für Naturkunde Dortmund, Münsterstr. 271

www.museumfuernaturkunde.dortmund.de



21.9.

EKAMINA im SISSIKINGKONG, Landwehrstr. 17, Dortmund-Nordstadt:

DO., 28.09., 20:00 Uhr

DOND & DANIEL DO., 21.09., 20:00 Uhr

DEUX SWING DADA

Konzert (Der Eintrittspreis steht noch nicht fest; unter 10,- Euro garantiert)

DEUX SWING DADA sind Gregor Hengesbach (u.a. Kapelsky) und Volker Wendland (u.a. Kassierer). Beide spielen gut Gitarre aber haben auch Sonderbares im Gepäck. Es wird gruselig! Denn wir wissen ja: Die größte Angst von Roger Whittaker ist es, lebendig begraben zu werden!

Kommt! Es wird lustig!

Lesung (Eintritt frei)

Dond & Daniel, Buchhändler mit Hang zu sehr lesenswerten, im literarischen Mainstream jedoch meist untergegangenen Texten und Drang, diese von einer Bühne herunter dem staunenden Publikum vorzutragen, haben Anfang des Jahres ihr Fünfzehnjähriges gefeiert. So lange stellen sie am elektrischen Kamin bereits Bücher vor; ihre Rezitationen gleichen dabei eher einer Performance als dem, was Poetry-Autoren gern als Wasserglaslesung verspotten. Bei ihnen wird Literatur lebendig. Und bei ihnen kann man viel lernen. Nicht nur aus den gelesenen Werken, sondern auch, worum man sich vielleicht eher kümmern sollte als ums Staubsaugen oder Autowaschen.



22.9.

22.9.2017 19 Uhr

Vernissage Joey Schmidt-Muller bei art.event.team/Atelier Claudia Quick

Die Ausstellung "Zeitstau" des Baseler Künstlers wird am 22.9.2017 um 19 Uhr in der Humboldtstr. 47 / Innenhof feierlich eröffnet. Einführung: Dr. Markus Heber. Musikalische Begleitung: Freya Deiting (Violine)

Ausstellung vom 23.9.- 19.10.2017, Öffnungszeiten: Di 11-13 Uhr, Do 17-19 Uhr und nach Vereinbarung. Eintritt frei.

art.event.team /Atelier Claudia Quick, Humboldtstr. 47, 44137 Dortmund

www.art-event-team.de



22.9.

Fr 22.09 | 20 Uhr

„10 Jahre Psychiatrie – das Jubiläum“ Comedy am Rande mit Horst Schulze Entrum & C. Heiland

C. Heiland und Horst Schulze Entrum liefern sich ein kabarettistisches Duell der Befindlichkeiten, Petitessen und Gehässigkeiten.

C. Heiland singt, Horst Schulze Entrum redet. Und umgekehrt.

Termin: FR 22.9. | 20 Uhr

Eintritt: 14 € VVK | 16 € AK

Karten: Tel.: 0231 86 30 983 oder karten@wichern.net

Wichern Kulturzentrum, Stollenstr. 36, 44145 Dortmund

www.wichern.net



23.9.

Dortmunder Museumsnacht am Samstag, 23.9. um 16h: Wir lassen die "klugen Köpfe" der Stahlindustrie wieder aufleben: Rainer Daelen, Afred Berndsen, Marie Hoesch u.a. Für Bier, Würstchen und Musik ist auch gesorgt.

Museumsleiter

HOESCH-MUSEUM

Eberhardstr. 12

44145 Dortmund

www.hoeschmuseum.dortmund.de



23.9.

DEW21-MUSEUMSNACHT in der Pauluskirche - Konzerte, Feuer- und Zaubershows (23.9., ganztägig)

In diesem Jahr erwarten die Besucher*innen die SUFLAMES, eine Band, die in charmanter Weise "ELVIS MEETS CASH" die Musik dieser beiden großartigen Musiker präsentiert! Abwechselnd dazu ist in dem anderen Programmteil die beliebte Unterhaltungsshow mit Feuer-Artistin MIRANDA und dem Zauberer PILLOSO zu erleben. Das ganze Porgramm mit genauen Zeiten hier: www.pauluskircheundkultur.net

Samstag, 23.9.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr. 35

Einlass: 15:30 Uhr | Beginn: 16:00 Uhr | Ende: ca. 23:00 Uhr | Speisen und Getränke draußen im Eingangsbereich der Kirche

Eintritt: mit Ticket der Dortmunder Museumsnacht



23.9.

23.09.2017 von 16:00 bis 23:00 Uhr

17. DEW Museumsnacht im Atelier21 (Ausstellung, Lesung, Konzert)

KOPFZEILEN von Schnittstellen und Ersetzungen. Ilka Berger, Marika Bergmann, Uwe Fröhlich, Martin Löffler, Kathleen Luckert, Marcus Schröder, Johanna

Schutzeichel sowie Gastkübstler „N“ und Anke Ames laden ein. Mehr hier:

https://www.atelier21-dortmund.de/sites/default/files/anhaenge2017/Atelier21_Programm_DEW_Museumsnacht_2017.pdf

Atelier 21, Zimmerstr. 21, 44145 Dortmund

www.atelier21-dortmund.de

Veranstaltung auf FB: https://www.facebook.com/Atelier21Dortmund/?hc_ref=ARSsKNJPWRrVWxdxYFgqdfQS-UTXTSjxbCIC4m6jM00zQAb7Ll-xPDCMwKkFTRkkOqI



23.9.

23. Sept. 2017 16-21 Uhr

KuuKu im Atelierhaus kunstDOmäne.

„Kunst und Kulinarisches“ mit Leckereien für den Gaumen und spannender Kunst auf drei Etagen in sieben Ateliers zum Anschauen und auch kaufen. In der Dämmerung wird Haus und Garten wunderschön illuminiert und Fotos von Aktionen des vergangenen Jahres auf die Fassade projektiert. Vielleicht erkennen sich die ein oder anderen auf einem Foto wieder!? Führungen um 17 und 19 Uhr. Haus und Hof ist eine stille Oase zum Relaxen. Eintritt frei!

Dortmund, Schillerstr. 43 a, www.kunstdomäne.de, info@kunstdomäne.de



23.9.

23.9.2017 16 - 23 Uhr

Dortmunder DEW21-Museumsnacht bei art.event.team/Atelier Claudia Quick

Auch in diesem Jahr sind wir mit einem großartigen Programm rund um Kunst und Kultur dabei. Aktionsraum Kinderkunst - Kunstwandeln - Installation Konsumzwang des Baseler Künstlers Joey Schmidt-Muller - Kunstvoller Marktplatz der Wahrscheinlichkeiten - Führungen - Vorführungen. Eintritt. Tickets im Vorverkauf bei uns und allen beteiligten Häusern und an der Abendkasse.

Oart.event.team/Atelier Claudia Quick, Humboldtstr. 47, 44137 Dortmund

www.art-event-team.de



23.9.

23.09.2017 von 16 bis 22 Uhr

17. Dortmunder DEW21-Museumsnacht im Depot

Entdecken Sie die Ateliers unserer Künstler, werden Sie selbst kreativ und nehmen Sie und Ihre Kinder an verschiedenen Mitmachaktionen teil, erfahren Sie die spannende Geschichte unseres Hauses bei einer Führung um 17 Uhr oder 19 Uhr oder besuchen Sie das Kino, das Theater oder die Depothek! Eintritt: Erwachsene: 14,50 €, ermäßigt: 11 €, Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren: 3 €, Kinder unter 6 Jahren Eintritt frei.

www.dortmunderdewmuseumsnacht.de.

Depot Dortmund, Immermannstraße 27, 44147 Dortmund

www.depotdortmund.de

Veranstaltung auf FB: https://www.facebook.com/events/154527608331133/



23.9.

Samstag, 23.9. 17

18.00/ 21.00 Uhr

Museumsnacht in der Stadt- u. Landesbibliothek

Heine in Paris

Goethe in Italien

Roto-Theater , Telefon: 0231 422779, www.rototheater.de



24.9.

Nachtwächtertour durch Dortmund

Leben im Mittelalter in der freien Reichsstadt Dortmund

Die freie Reichsstadt Dortmund ist im Mittelalter die wichtigste Hansestadt Westfalens. Jahrhunderte später lässt sich, nur bei genauerem Hinsehen, einiges aus dieser Zeit wiederfinden und hören.

Nicht nur Könige und Grafen haben die einst prächtige Stadt besucht und ihre Spuren hinterlassen. Ebenso das einfache Volk, Bürger, Händler, Gesinde und auch Gauner. Begleiten Sie den Nachtwächter durch die Gassen der Stadt und hören Sie die Geschichten aus alter Zeit: über den Stadtpatron Reinoldus, den Hansekaufmann Berswordt, die grausamen Bestrafungen im Mittelalter und vieles mehr.

Bitte wetterfeste Kleidung anziehen!

Kosten/Sonstiges: Pro Person 14 Euro

Kinder ab 6 bis 16 Jahren zahlen die Hälfte.

Rollstuhl kein Hindernis

Dauer: ca. 90 Minuten

Anmeldung erforderlich.

Sonntag, 24. September um 19.00 Uhr

Treffpunkt: Adlerturm, Ostwall 51a, 44135 Dortmund

Endpunkt: Kirchhof Propsteikirche | Propsteihof 3 | 44137 Dortmund

KULTURVERGNÜGEN

Ute Iserloh

0231 - 4770532

www.kulturvergnuegen.com



25.9.

KLÄNGE FÜR DIE SEELE (18.9., 25.9., 20:00 Uhr, Eintritt frei)

Live-Musik

...gespielt von den Musikern Gerd Neumann (Sitar, u.a.), Nam Sook Kim-Bücker (Kajagum, traditionelle koreanische Zither), Jürgen Klein (Gong, Klangschalen, Fuajara, Flöten, u.a.), Leonie Mayer (Violine, Gesang), Sandra Laker (Flöten) sowie vielen anderen.

Kurze spirituelle Texte, gelesen von Sandra Laker.

Klänge, die zur Entspannung führen, die meditieren und beten, zur Ruhe kommen lassen. Für viele eine Art "Gottesdienst", für andere einfach nur eine Gelegenheit, einmal zu sich zu kommen, die "Seele baumeln" zu lassen.

Montage: 25.9.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr. 35

Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: frei



26.9.

MUSIK-SESSION (Open Stage): Rock, Funk, Soul und mehr! (26.9., 20:00 Uhr, Eintritt frei)

Einmal im Monat treffen sich Musiker auf OFFENER BÜHNE, um zusammen Rock, Blues, Soul Funk, Indie-Folk, Balladen u.v.m. zu spielen. Die SESSION ist offen und lädt zur aktiven Gestaltung ein. Let`s rock! Instrumente und Verstärker etc. bitte mitbringen!

Rückfragen und Anmeldung an: Holger, mobil 0175/6634574 und/oder an Hartmut Pichl, mobil 0178/6260084

Dienstag, 26.9.2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr.35

Beginn: 20:00 Uhr (Musiker-Treffen bereits ab 19:00 Uhr möglich) | Eintritt frei



28.9.

EKAMINA im SISSIKINGKONG, Landwehrstr. 17, Dortmund-Nordstadt:

DO., 28.09., 20:00 Uhr

DOND & DANIEL DO., 21.09., 20:00 Uhr

DEUX SWING DADA

Konzert (Der Eintrittspreis steht noch nicht fest; unter 10,- Euro garantiert)

DEUX SWING DADA sind Gregor Hengesbach (u.a. Kapelsky) und Volker Wendland (u.a. Kassierer). Beide spielen gut Gitarre aber haben auch Sonderbares im Gepäck. Es wird gruselig! Denn wir wissen ja: Die größte Angst von Roger Whittaker ist es, lebendig begraben zu werden!

Kommt! Es wird lustig!

Lesung (Eintritt frei)

Dond & Daniel, Buchhändler mit Hang zu sehr lesenswerten, im literarischen Mainstream jedoch meist untergegangenen Texten und Drang, diese von einer Bühne herunter dem staunenden Publikum vorzutragen, haben Anfang des Jahres ihr Fünfzehnjähriges gefeiert. So lange stellen sie am elektrischen Kamin bereits Bücher vor; ihre Rezitationen gleichen dabei eher einer Performance als dem, was Poetry-Autoren gern als Wasserglaslesung verspotten. Bei ihnen wird Literatur lebendig. Und bei ihnen kann man viel lernen. Nicht nur aus den gelesenen Werken, sondern auch, worum man sich vielleicht eher kümmern sollte als ums Staubsaugen oder Autowaschen.



29.9.

30.9.

1.10.

WAY BACK WHEN - junges Indie-Festival an drei Event-Locations in Dortmund (29.9./30.9./ 1.10.)

Renommiertes Indie-Festival mit der vierten Auflage

„Die vierte Auflage des "Way Back When"-Festivals bringt den eindeutigen Beweis: Dortmund ist die neue Indie-Hauptstadt“, schreibt der „Coolibri“. Das Line-Up des immer noch jungen WAY BACK WHEN- Festivals, das neben dem Dortmunder U und dem FZW auch in der Pauluskirche stattfindet, liest sich jedenfalls fantastisch. Großartige Bands wie „Portugal.The Man.“ Oder „Drangsal“ (Max Gruber) spielen da genauso wie wunderbare Neu-Entdeckungen, die bereits am Indie-Götterhimmel schnuppern. In der Pauluskirche erwarten die Besucher*innen u.a. so exzellente Musiker*innen wie WARHAUS, MOGLI, ADNA und LEWIS CAPALDI.

Programm in der Pauluskirche nur am Freitag und Samstag!

Freitag, 29.9. und Samstag, 30.9. 2017 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr. 35

LINE-UP, alle Zeiten und Eintritt hier:

www.waybackwhen.de



29.9.

Freitag, 29.9. 17 19.30 Uhr

Schiller in Weimar

Schiller stürmt und drängt

mit Barbara Kleyboldt u. Rüdiger Trappmann – Schauspiel u. Rezitation

Geben Sie Gedankenfreiheit! Diesen Satz lässt Schiller in seinem Drama Don Carlos Marquis Posa zum König von Spanien sagen. Dieser Satz ist heute so aktuell wie nie, in der Zeit von Diktaturen und autokratischen Herrschaftsystemen.

Für Schiller wurde das Leben unter der Fuchtel des würtembergischen Herzogs unerträglich. Die Aufführung seines ersten Werkes: „Die Räuber“ in Mannheim, zu deren Premiere er ohne Erlaubnis seines Landesherren fuhr, hatte unangenehme Folgen. Jetzt war klar: Hier konnte er nicht bleiben. Die Flucht war die einzige Möglichkeit, frei zu werden. Die Sehnsucht nach Freiheit steht im Mittelpunkt seines Lebens und durchzieht sein ganzes Werk. ...

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto-Theater

Gneisenaustraße 30, 44147 Dortmund

Telefon: 0231 422779

www.rototheater.de



30.9.

Samstag, 30.9. 17 19.30 Uhr

Der neue Loriot Abend

mit dem Ensemble des Roto Theater

Jetzt ist er da: brandheiß: „Der neue Loriot Abend“ . Neue Sketsche und Texte aus der Feder von Vicco von Bülow, komisch, nachdenklich, inspirierend; in Szene gesetzt, eben echt Loriot. Wenn man über seine Sketsche lacht, lacht man immer auch über sich selbst. Das ist das geniale an Loriot: Er spiegelt den Normalbürger so charmant in seinem Lebensalltag, ohne ihn jemals herabzusetzen. Immer ist ein Augenzwinkern und Schmunzeln dabei.

Neben aller Komik ist immer Politik und Gesellschaftskritik dabei. Der neue Loriot Abend wird gespielt mit Schauspielern, die Sie schon kennen und mit neuen Gesichtern.

Wir laden Sie ein ihn unsere „Jodelschule“, zu einem „Konzertbesuch“, einem gemütlichen „Fernsehabend“ und vielen anderen Geschichten…

AK 19,--/16,--€ (ermäßigt)

VVK 18,--/15,--€ (ermäßigt)

Roto-Theater

Gneisenaustraße 30, 44147 Dortmund

Telefon: 0231 422779

www.rototheater.de



Nach oben

© 2017 Kulturmeile Nordstadt e.V.